Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Steinbock (22.12. - 20.1.)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Horoskop  

Steinbock (22.12. - 20.1.)

09.07.2009, 16:17 Uhr

Kleinkind (0 - 5 Jahre)

Steinbock-Babys sind meist ruhige Kinder, langes Geschrei ist selten und die Trotzphase fällt recht milde aus. Obwohl es eigentlich ein braves und pflegeleichtes Kind ist, kann es aber auch sehr deutlich "nein" sagen, wenn ihm etwas nicht behagt. Hin und wieder kann er auf stur schalten und bockig werden. Das kleine Steinböcken wird früh selbstständig, am liebsten will es alles selber machen. Es braucht nicht ständig Aufmerksamkeit und steht auch nicht gern im Mittelpunkt. Dieses Sternzeichen ist sehr auf Sicherheit bedacht, ein geregelter Tagesablauf ist daher unerlässlich.

Schulkind (6 - 12 Jahre)

Der kleine Steinbock ist wissbegierig und lerneifrig, daher hat er in der Schule kaum Probleme. Schon früh steckt er sich bestimmte Ziele, auf die er dann diszipliniert und konsequent hinarbeitet. In seiner Freizeit beschäftigt sich das Steinbock-Kind gerne mit praktischen Tätigkeiten und natürlichen Materialien (zum Beispiel mit Holz-, Ton- und Steinarbeiten). Bei seinen Freunden setzt der kleine Steinbock mehr auf Qualität als auf Quantität, aber aus Überzeugung eingegangene Freundschaften, halten oft ein Leben lang.

Teenager 813 - 18 Jahre)

In der Pubertät bereiten dem jungen Steinbock vor allem erstmals auftauchende sexuelle Bedürfnisse und schwankende Emotionen Schwierigkeiten. Abgesehen von Sturheits- und Verschlossenheitsanfällen, bekommt sein Umfeld wenig von alterstypischen Rebellionen oder Aggressionen zu spüren. Der Steinbock-Teenie ist kein wilder Partygänger und mag keine oberflächlichen Kontakte oder Beziehungen. Er wartet lieber geduldig, bis ihm der oder die Richtige über den Weg läuft. Seine Freundschaften nimmt er sehr ernst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal