Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Antidepressiva bei Schwangeren zurückhaltend einsetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frühgeburt  

Antidepressiva bei Schwangeren vorsichtig einsetzen

01.10.2010, 12:56 Uhr | dapd

Antidepressiva bei Schwangeren zurückhaltend einsetzen . Schwangere sollten bei der Einnahme von Antidepressiva vorsichtig sein.

Schwangere sollten bei der Einnahme von Antidepressiva vorsichtig sein. (Bild: Imago)

Schwangere sollten bei der Einnahme von Antidepressiva vorsichtig sein. Denn die gängigen Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) erhöhen das Risiko für eine Frühgeburt und weitere Probleme des Kindes, wie eine dänische Studie zeigt. Ärzte sollten Vor- und Nachteile der Medikamente sorgfältig abwägen, betonen die Forscher.

Jede zehnte Schwangere von Depressionen betroffen

Depressionen während der Schwangerschaft sind keineswegs selten. Schätzungsweise jede zehnte werdende Mutter gerät in derartige seelische Not. Bei diesen Patientinnen gelten SSRI als Antidepressiva der Wahl, obwohl die Auswirkungen der Präparate auf das Kind kaum bekannt sind. Sicher ist allerdings, dass die Wirkstoffe den Fetus durch die Plazenta erreichen und auch nach der Geburt im Nabelschnurblut nachweisbar sind.

Das Risiko für Frühgeburten steigt auf das Doppelte

Die Mediziner der Universität Aarhus untersuchten die Folgen der SSRI, indem sie Kinder von rund 330 Schwangeren, die solche Mittel genommen hatten, mit dem Nachwuchs anderer Frauen verglichen. Mütter, die die Antidepressiva bekommen hatten, brachten ihre Babys im Durchschnitt fünf Tage früher zur Welt. Das Risiko für eine Frühgeburt war bei ihnen verdoppelt. Die im Fachblatt "Archives of Pediatric & Adolescent Medicine" veröffentlichte Studie nährt auch den Verdacht, dass die Medikamente bei den Kindern Nebenwirkungen und mitunter nach der Geburt Entzugssymptome hervorrufen. Ärzte sollten sich dieser möglichen Folgen bewusst sein, betonen die Forscher.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal