Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Milchkonsum in der Schwangerschaft schützt Kinder vor MS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiple Sklerose  

Milch in der Schwangerschaft schützt Kinder vor MS

11.02.2010, 09:38 Uhr | sid

Schwangere Frau mit Milchflasche.Milch in der Schwangerschaft schützt Töchter vor MS. (Bild: Imago)Trinken Frauen während der Schwangerschaft viel Milch, kann dies ihre Töchter später vor Multipler Sklerose (MS) schützen. Zu diesem Ergebnis sind nun im Rahmen einer mehrjährigen Studie US-Wissenschaftler gekommen. Die weiblichen Kinder von Müttern, die täglich vier Gläser Milch während der Schwangerschaft konsumiert haben, sind demnach deutlich seltener von MS betroffen. Ihr Erkrankungsrisiko hat 56 Prozent niedriger gelegen als bei jungen Frauen, deren Mütter in der Schwangerschaft weniger als drei Gläser Milch monatlich getrunken haben.

Ernährung Haben Sie genug Folsäure intus?
Test Sind Sie gut mit Folsäure versorgt?
Forum Diskutieren Sie mit

Vitamin D senkt Erkrankungsrisiko

Die Auswirkung auf Söhne wurde nicht untersucht. Darüber hinaus haben die Experten der Harvard School of Public Health einen Zusammenhang zwischen der Vitamin-D-Aufnahme der Mütter und dem MS-Risiko der Kinder nachweisen können. Bei jenen Frauen, die während der Schwangerschaft viel Vitamin D über Nahrungsergänzungsmittel eingenommen haben, ist das MS-Erkrankungsrisiko ihrer Töchter um 45 Prozent niedriger als bei jungen Frauen, deren Mütter nur wenig Vitamin D zu sich genommen haben. Um den Körper mit einer ausreichenden Menge Vitamin D zu versorgen, sollte man sich dem Sonnenlicht aussetzen und die Nahrungsmittel verzehren, die diese Substanz enthalten. Dazu gehört neben Milch und Milchprodukten auch fettreicher Fisch.

Schwangeren-Vorsorge Ratgeber „Früherkennung“
Newsletter Immer top-informiert mit dem Eltern-Newsletter


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal