Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Zytomegalie: Windel und Löffelchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zytomegalie: Windel und Löffelchen

26.07.2010, 15:42 Uhr

Ein Bluttest weist auf diesen Erreger hin, der beim Baby zu Wachstumsverzögerungen oder Hörstörungen führen kann. Rund 3400 schwangere Frauen erkranken jährlich in Deutschland daran. Infektionsstellen sind Windeln und Löffelchen, denn Urin und Speichel enthalten das Virus. Der Test kostet 20 Euro. Stellt ein Arzt beim Ungeborenen fest, dass das Wachstum verzögert ist, übernehmen die Kassen die Kosten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal