Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Ist eine Hausgeburt nicht gefährlich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ist eine Hausgeburt nicht gefährlich?

Nachgewiesenermaßen ist eine Hausgeburt genauso sicher wie eine Geburt in der Klinik. Aber natürlich kann auch hier etwas passieren - eine Geburt ist immer eine Naturgewalt, die nicht planbar ist. Die werdenden Eltern werden ausführlich in Vorgesprächen über eventuelle Risiken aufgeklärt. Auch darüber, dass Schwierigkeiten in der Regel nicht von jetzt auf gleich kommen, sondern sich ankündigen und damit der Hebamme genug Zeit bleibt, die Schwangere ins Krankenhaus zu verlegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal