Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Botox

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Botox

15.10.2012, 18:39 Uhr

Laut Hersteller sollte man Botox weder während der Schwangerschaft noch in der Stillzeit anwenden. Die Mengen an Botox, die bei kosmetischen und medizinischen Behandlungen verwendet werden, gelten zwar als ungefährlich, jedoch ist die Wirkung auf den Fötus noch nicht näher untersucht. Tierversuche verheißen allerdings nichts Gutes. Nicht umsonst steht das "tox" in Botox für "toxin", also Gift.

Allerdings haben Frauen eine solche kosmetische Maßnahme in der Schwangerschaft ohnehin nicht nötig. Durch die Wassereinlagerungen, die erhöhte Durchblutung und die Hormone wird die Haut in dieser Zeit von ganz allein glatter und strahlender.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal