Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Kinderwunsch: Schwangerschaftssymptome mit Fehlalarm-Potenzial

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderwunsch  

Scheinsymptome - schwanger oder Fehlalarm?

08.12.2016, 10:45 Uhr | Maria M. Held, t-online.de

Kinderwunsch: Schwangerschaftssymptome mit Fehlalarm-Potenzial. Bei manchen Frauen ist der Kinderwunsch so groß, dass ihnen der eigene Körper etwas vorspielt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei manchen Frauen ist der Kinderwunsch so groß, dass ihnen der eigene Körper etwas vorspielt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manchmal interpretieren wir Körpersignale gemäß unserer Wünsche. Das ist besonders dann der Fall, wenn der Kinderwunsch groß ist. Diese Körpersignale ähneln allzu bekannten Schwangerschaftsbeschwerden, sie gaukeln den Beginn einer Schwangerschaft vor und sind doch allzu oft nur Fehlalarm.

"Das muss man doch merken, ob man schwanger ist oder nicht!" Heftiges, ungläubiges Kopfschütteln bei den Männern, wenn sie von unentdeckter Schwangerschaft hören oder lesen. Nein, so einfach ist das nicht, so exakt funktioniert der weibliche Körper nämlich nicht. Er ist keine Maschine, die genau alle 28 Tage blutet und sofort dann schwanger wird, wenn die Verhütung ausgesetzt wird.

Vom eigenen Körper hinters Licht geführt

Der Körper trickst uns aus, genauso wie unser Wunschdenken unseren Verstand manipuliert. Alle vier Wochen hoffen und bangen unzählige Frauen, die einen weil sie hoffen, nicht schwanger zu sein, die anderen, weil sie auf das ersehnte Wunschkind warten. Ist dann eine Blutung unregelmäßig, wird jede körperliche Befindlichkeit beobachtet und bewertet, die sonst unauffällig wäre. Besonders rund um das Einsetzen der Monatsblutung treten diese Symptome auf. Verstärkt wird die Verwirrung um die irritierenden Körpersignale noch zusätzlich dadurch, dass der seelische Stress die Blutung verschieben oder ganz verdrängen kann.

Schwangerschaftskalender 
Das passiert nach der Befruchtung

Verfolgen Sie Woche für Woche die faszinierende Entwicklung des ungeborenen Lebens. mehr

Die häufigsten Scheinsymptome

Es sind die allgemein bekannten Symptome, die täuschen können, da sie üblichen Schwangerschaftsbeschwerden ähneln, nur eben eine andere Ursache haben. Stress, Ängste und Hormone setzen ein Karussell in Gang, das Frauen und ihre Körper durcheinander wirbelt.

Das sind die häufigsten Scheinsymptome:

  • Ziehen und Schmerzen in der Brust: Viele Frauen erleben das alle vier Wochen, die Brust spannt und hat einen größeren Umfang. Am Beginn einer Schwangerschaft wird der Busen üppiger, ist empfindlich und wund. Berührungen sind unangenehm, manche Frauen tragen selbst BH und Nachthemd nur ungern. Ein Hormonschub ist schuld daran. Der Körper produziert zu Beginn der Schwangerschaft eine große Menge an Östrogen und Progesteron, das selbe Phänomen erleben Frauen vor jeder Periode, nur in stark abgeschwächtem Maß. Manchmal aber empfinden Frauen es stärker, konzentriert man sich dann stark auf diese Befindlichkeit, verstärkt sich das Gefühl. Die Frauen berühren immer wieder den Busen, tasten, wo der Schmerz sitzt und lösen dadurch ein noch stärkeres Wundgefühl aus. In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft wird die Durchblutung angekurbelt, es pocht und kribbelt, zudem werden noch Extra-Fettschichten und Milchdrüsen gebildet, das kann bis zu zwei Körbchengrößen ausmachen.

  • Übelkeit: Jedem ist mal übel, das schwüle Wetter, die seltsame Soße in der Kantine, der unangenehme Geruch aus dem Mülleimer - vieles kann einem auf den Magen schlagen. Doch in Verbindung mit anderen Anzeichen oder einer bestimmten Tageszeit, denken wir schnell an eine Schwangerschaft. Ist es die Morgenübelkeit einer beginnenden Schwangerschaft oder ist es der säuerliche Geruch der alten Milch im Kühlschrank?

  • Stimmungsschwankungen: Ein Horrorszenario für viele Frauen und ihre Partner. Die Tage rund um die Tage sind voller Fettnäpfchen. Ein falsches Wort und die Stimmung ist dahin. Umso mehr, wenn Erwartungen und Ängste daran geknüpft sind: Bin ich schwanger? Hoffentlich ja, hoffentlich nein? Dann sind die Ausschläge der Stimmungsschwankungen umso stärker.

  • Müdigkeit: Auch sie tritt sowohl rund um die Tage als auch zu Beginn einer Schwangerschaft auf. Eine Hormonumstellung strengt den Körper schließlich extrem an. Für Frauen, die eine Schwangerschaft ersehnen, ist diese ständige Unsicherheit zudem anstrengend und kräftezehrend - ein weiterer Grund für die Müdigkeit.

  • Essgelüste, Heißhunger, Fressattacken: Das Gute an einer Schwangerschaft, man kann es Gelüste nennen. Alle anderen Frauen müssen sich eingestehen, dass es Fressattacken sind beziehungsweise der Heißhunger auf salzige Chips oder Süßes, der irgendwann im Zyklus jeder Frau stärker oder schwächer auftritt und dem mit größerer oder schwächerer Willensstärke begegnet wird.

Baby-Fehlalarm oder echte Schwangerschaftsanzeichen? Natürlich klären sich diese Irrtümer relativ rasch auf. Doch wiederholt sich dies mehrfach, belastet es Körper und Seele, dann sollten Frauen sich an einen Frauenarzt wenden und die Symptome abklären lassen.

Fruchtbarkeitskalender: Die fruchtbaren Tage schnell und einfach selbst berechnen

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal