Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Kuriose Vornamen: Große Ehrung für Frei und Berg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Silberner Fußabdruck  

Frei und Berg verewigen sich in Freiberg

09.07.2015, 16:18 Uhr | Jörg Schurig, dpa

Kuriose Vornamen: Große Ehrung für Frei und Berg. Die kleine Berg hat gerade einen silbernen Fußabdruck im Buch der Stadt Freiberg hinterlassen. Neben ihr sitzt ihr Bruder Frei. (Quelle: dpa)

Die kleine Berg hat gerade einen silbernen Fußabdruck im Buch der Stadt Freiberg hinterlassen. Neben ihr sitzt ihr Bruder Frei. (Quelle: dpa)

Zwei junge Chinesen haben für immer ihre Spuren in Freiberg hinterlassen. Die Geschwister namens Frei und Berg sind im "Silbernen Buch" der Stadt verewigt - mit einem Hand- und einem Fußabdruck.

Ihre Eltern hatten sich einst an der Freiberger Bergakademie kennengelernt und mit der Wahl der Vornamen eine Liebeserklärung an die Geburtsstadt ihrer Kinder verbunden. Nach Frei verewigte sich nun seine drei Monate alte Schwester Berg in dem Ehrenbuch - mit einem Fußabdruck.

Dabei wurde ihr linker Fuß zunächst auf ein Stempelkissen mit silberner Farbe und anschließend auf eine Seite des Ehrenbuches gedrückt. Die kleine Berg - mit komplettem Namen Berg Beige Elisabeth Yang - nahm die Prozedur gelassen hin. Neben Eltern, Paten und Vertretern der Stadt war auch der 2012 geborene Bruder Frei Zeuge. Von ihm gibt es schon einen Handabdruck.

Die Eltern hätten sich in China nie kennengelernt

Daheim in China hätten sich die Eltern vermutlich nie getroffen, denn die Herkunftsorte der Wirtschaftsmathematikerin Huixian Yang und des Geotechnikers Hong Shen liegen vier Flugstunden voneinander entfernt. "Freiberg macht's möglich", sagte Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm. Vater Shen arbeitet inzwischen in einem Freiberger Ingenieurbüro, die Mutter kümmert sich derzeit um die Kinder und gibt Chinesisch-Unterricht an einem Gymnasium in Freiberg.

Im "Silbernen Buch" der Stadt Freiberg werden besondere Ereignisse und Geschichten von Menschen vermerkt. Freiberg war einst mit Silberbergbau zu Reichtum gelangt. Offiziell gibt es auch noch ein "Goldenes Buch" für prominente Gäste.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal