Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Mutter von Fünflingen zeigt Fotos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fünffache Überrraschung  

Sechs Herzen pochten in Kims Körper

11.05.2016, 11:38 Uhr | mmh, t-online.de

Mutter von Fünflingen zeigt Fotos. 50 Zehen, 50 Finger, fünf Herzen - fünf kleine Wunder.  (Quelle: Erin Elizabeth Photography)

50 Zehen, 50 Finger, fünf Herzen - fünf kleine Wunder. (Quelle: Erin Elizabeth Photography)

1:55 Millionen - so verschwindend gering ist die Chance, mit Fünflingen auf natürliche Weise schwanger zu werden. Jede Schwangerschaft ist einmalig, doch die der Australierin Kim Tucci versammelt gleich mehrere Rekorde auf einmal.

Keith, Allie, Penelope, Tiffany und Beatrix kamen durch einen geplanten Kaiserschnitt nach 30 Wochen am 28. Januar gesund zur Welt - eine medizinische Sensation, die ein Team aus 50 Ärzten und Pflegern möglich gemacht hat. Nur zwei Minuten hat die Geburt gedauert - und plötzlich war Kim Mutter von insgesamt acht Kindern.

350 Windeln, drei Autos - viele Helfer

Eine emotionale, logistische und finanzielle Herausforderung für die 26-Jährige. Allein 350 Windeln müssen pro Woche gewechselt werden. Drei Autos sind nötig, um die gesamte Familie irgendwohin zu bringen.

Zumindest haben Kim und ihr Mann Vaughn Übung, denn sie haben schon drei Kinder, einen Sohn von neun Jahren und zwei gemeinsame Töchter von vier und zwei Jahren.

"Surprised by Five" heißt Kims Facebookseite, auf der sie Einblicke in ihr Leben und ihren Babybauch gewährte. "50 Finger, 50 Zehen, sechs Herzen, die alle gleichzeitig schlagen. Mein Körper schlug die härteste aller Schlachten, um die fünf Babys heil hierher zu bringen."

"Alles, was ich getan habe, tat ich für sie"

Die Schwangerschaft ließ wohl keinen Raum für irgendetwas anderes, wie die Mutter schrieb: "Alles, was ich getan habe, tat ich für sie."

Denn es war gar nicht so sicher, dass sie alle austragen würde und alle Babys überleben könnten. In einer Talkshow erzählte sie, die Ärzte hätten ihr wegen des hohen Risikos für ihre eigene Gesundheit und die der Ungeborenen angeboten, nur zwei Babys zu behalten und die anderen Föten abzutreiben.

Drei abtreiben, damit zwei überleben?

Ein solcher selektiver Fetozid oder pränatale Reduktion von Mehrlingen wird auch in Deutschland bei medizinischer Indikation von Ärzten in Betracht gezogen. Wegen dieser Möglichkeit und weil eine fünffache Schwangerschaft extrem selten ist, gibt es nur sehr wenige Fünflingsgeburten. In Deutschland kamen im Jahr 2013 nur einmal Fünflinge zur Welt.

Kim Tucci schildert ihre Emotionen auf Facebook: "Nach dem ersten Ultraschall wurde mir gesagt, ich könnte überlegen, mit der Selektionsmethode zwei Babys die besten Überlebenschancen zu geben. Dann habe ich ein Youtube-Video über das Verfahren gesehen und musste weinen. Ich könnte das niemals tun! War ich selbstsüchtig, weil ich ihnen nicht die 100-Prozent-Überlebenschance gegeben habe? Aber alles was ich weiß ist, dass ich sie schon liebe und mich mit jedem Herzschlag, den ich höre, enger mit ihnen verbinde." 

Die taffe Achtfach-Mutter bestätigte in der Show "60 Minutes": "Niemand hat geglaubt, ich könnte das schaffen, aber ich habe es getan und ich habe es jedem in meinem Leben gezeigt."

Kim Tuccis Facebookseite fand schon viele Fans, aber noch mehr die der Fotografin Erin Elizabeth, die mit zauberhaften Fotos die Schwangerschaft und Babyzeit begleitete. 

Um dieses Wunder des Lebens im Alltag zu meistern, hat die Familie eine Fundraisingseite eingerichtet. Die Bilder der Fotografin Erin Elizabeth vom Strandshooting und den Neugeborenen sind dort zu sehen. Mit dem gespendeten Geld will sich die junge Großfamilie diesen Wunsch erfüllen: Einen Familien-Van, in den alle hineinpassen, damit nicht schon der Kinderarzt-Besuch zum logistischen Großeinsatz wird. 

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal