Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft > Schwangerschaftskalender >

Schwangerschaft: das zweite Trimester

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Viele Untersuchungen und Termine  

Das zweite Trimester der Schwangerschaft

| t-online.de

Schwangerschaft: das zweite Trimester. Schwangerschaft, zweites Trimester (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im zweiten Trimester sind die Entwicklungen des Ungeborenen deutlich im Ultraschall zu sehen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das zweite Trimester der Schwangerschaft reicht von der 13. bis zur 28. Schwangerschaftswoche. Besonders aufregend ist das Wachsen des Bauches: Die noch kleine Kugel ist der sichtbare Beweis für die Schwangerschaft.

Viele Frauen fühlen sich nun besser als noch im ersten Trimester, denn die typischen Anfangsbeschwerden wie Übelkeit oder Abgeschlagenheit lassen langsam nach. 

Alte und neue Schwangerschaftsbeschwerden

Mit Erleichterung stellen die meisten Schwangeren im zweiten Trimester fest, dass das anfängliche körperliche Unwohlsein langsam aber sicher nachlässt. Wann genau Brechreiz und Müdigkeit verschwinden, ist individuell sehr unterschiedlich: Einige Frauen fühlen sich bereits zu Beginn des zweiten Trimesters deutlich besser, während andere noch in der 18. Schwangerschaftswoche unter Übelkeitsattacken leiden. 

Während die einen Beschwerden gehen, kommen jedoch andere hinzu: Sodbrennen, Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit und Kurzatmigkeit sind nur einige Begleiterscheinungen der Schwangerschaft, die Ihnen nun zu schaffen machen können. Es ist tröstlich zu wissen, dass sich viele dieser Beschwerden mit althergebrachten Hausmitteln lindern lassen. Hilfe bei kleinen und großen Problemen mit den körperlichen Veränderungen dieser Zeit bietet auch die Hebamme: Sie kennt sich aus mit Schwangerschaftsleiden und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Der Fötus wächst heran

In Ihrem Bauch geht während des zweiten Trimesters Erstaunliches vor: Bereits seit Ende des ersten Trimesters sind die Organanlagen des Fötus fertig ausgebildet und müssen nun nur noch ausreifen. Ab etwa der 14. Schwangerschaftswoche lässt sich das Geschlecht von außen bestimmen, sodass Sie nach einem Ultraschalltermin vielleicht wissen, ob Sie ein Mädchen oder einen Jungen erwarten. 

Ein ganz besonderer Moment ist der erste spürbare Tritt des Babys: Etwa ab der Mitte des zweiten Trimesters können einige Frauen bereits zarte Kindsbewegungen wahrnehmen. Die Turn- und Streckübungen des Fötus nehmen im weiteren Verlauf der Schwangerschaft noch zu, denn auf diese Weise werden Muskeln, Bänder und Wahrnehmung trainiert und für die Zeit nach der Geburt vorbereitet. Viele Frauen atmen dann mit Erreichen der 24. Woche erleichtert auf: Sollte das Baby sich nun schon auf den Weg machen, gilt es bei entsprechender medizinischer Versorgung bereits als überlebensfähig. 

Jetzt besonders wichtig: gesunde Ernährung und Sport

Während des zweiten Trimesters passen viele Schwangere ihre Bewegungsgewohnheiten dem zunehmenden Körperumfang an: Sanfte Sportarten wie Schwimmen oder Gymnastik lindern Beschwerden wie Rückenschmerzen und steigern das allgemeine Wohlbefinden.

Besonderen Wert sollten Sie nun auch auf Ihre Ernährung legen: Mit Verschwinden der Übelkeit verspüren Sie wahrscheinlich Lust, Ihren Speiseplan wieder zu erweitern. Frisches Obst und Gemüse, Vollkorngetreide und Milchprodukte versorgen Ihren Körper mit den zusätzlichen Nährstoffen, die er während der Schwangerschaft benötigt. 

Apropos Essen: Im Laufe des zweiten Trimesters steigt Ihr Gewicht zunehmend an, denn der Körper bildet bereits jetzt Reserven für die Stillzeit. Ob die Gewichtsentwicklung im gesunden Rahmen verläuft, können Sie anhand entsprechender Tabellen abgleichen. Machen Sie sich jedoch nicht verrückt, wenn Sie ein paar Kilo mehr zulegen: Jede Schwangerschaft verläuft anders, und Gewichtstabellen geben nur Empfehlungen anhand von Durchschnittswerten. 

Termine über Termine

Die Zeit vergeht im zweiten Trimester wie im Fluge, denn eine Menge Termine halten Sie nun auf Trab. Zum einen stehen die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt an, bei denen der Verlauf der Schwangerschaft dokumentiert wird. Blut- und Urinproben dienen der rechtzeitigen Erkennung von Komplikationen wie Schwangerschaftsdiabetes oder Präeklampsie, und während der Ultraschalluntersuchungen vermisst der Arzt das Baby, um die altersgerechte Entwicklung zu überprüfen. 

Zum anderen sind Sie vollauf damit beschäftigt, einen Geburtsvorbereitungskurs zu finden, den Kinderwagen auszusuchen und schon mal die Unterlagen für die Elternzeit zusammenzustellen – ganz zu schweigen von der Einrichtung des Kinderzimmers. 

Es ist gut, wenn Sie bereits während des zweiten Trimesters die meisten organisatorischen Dinge klären, denn im dritten Trimester wird Ihnen Vieles zunehmend schwerer fallen. Haben Sie keine Scheu, Freunde oder Verwandte im Alltag um Hilfe zu bitten – viele werden sich über die Gelegenheit freuen, Sie zu unterstützen und Ihnen kleine und große Lasten abzunehmen.

Schwangerschaftskalender: 1. SSW bis 40. SSW im Überblick

  • 3
  • 6
  • 9
  • 12
  • 16
  • 20
  • 24
  • 28
  • 32
  • 36
  • 40
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Edle Chronographen: modische Zeitmesser

Der Blickfang am Handgelenk: Uhren von Festina, Ingersoll u.v.a.m. zu den Angeboten

Anzeige


Anzeige
shopping-portal