Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Geburtenraten in Europa: Deutschland ist Schlusslicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europäischer Vergleich  

Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate

20.11.2013, 17:30 Uhr | dpa, t-online.de

Geburtenraten in Europa: Deutschland ist Schlusslicht. Nirgendwo in Europa ist die Geburtenrate niedriger als in Deutschland. (Quelle: dpa)

Nirgendwo in Europa ist die Geburtenrate niedriger als in Deutschland. (Quelle: dpa)

In keinem anderen Land der Europäischen Union (EU) sind 2012 weniger Babys pro Einwohner auf die Welt gekommen als in Deutschland. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mit.

In der Bundesrepublik erblickten 2012 lediglich 8,4 Kinder pro 1000 Menschen das Licht der Welt, wie Eurostat ermittelte. Zu den Schlusslichtern gehören in der EU auch Portugal mit 8,5 sowie Griechenland und Italien mit jeweils 9,0.

Spitzenreiter war hingegen Irland mit 15,7 Geburten, gefolgt von Großbritannien (12,8) und Frankreich (12,6). Außerhalb der EU werden in der Türkei mit einer Rate von 17,0 allerdings noch mehr Kinder geboren. Der EU-Durchschnitt liegt bei 10,4 Kindern.

Geburtenraten in Europa

Die Tabelle zeigt die Zahl der Lebendgeburten in den europäischen Staaten pro 1000 Menschen (Quelle: Eurostat):

LandGeburtenrateLand Geburtenrate
Türkei17,0Slowakei10,3
Irland15,7Schweiz10,3
Island14,1Litauen10,2
Großbritannien12,8Polen10,0
Frankreich12,6Rumänien10,0
Norwegen12,0Kroatien9,8
Montenegro12,0Malta9,8
Schweden11,9Lettland9,8
Zypern11,8Spanien9,7
Belgien11,4Liechtenstein9,7
Mazedonien11,4Bulgarien9,5
Luxemburg11,3Österreich9,4
Finnland11,0Serbien9,3
Slowenien10,7Ungarn9,1
Estland10,6Griechenland9,0
Niederlande10,5Italien9,0
Dänemark10,4Portugal8,5
Tschechische Republik10,3Deutschland8,4

Trotz niedriger Geburtenrate gab es einen Bevölkerungszuwachs in Deutschland

In Deutschland lag die Sterberate mit 10,8 Menschen pro 1000 Einwohnern im vergangenen Jahr über der Geburtenrate. Dennoch gab es laut Eurostat dank der Zuwanderung einen leichten Bevölkerungszuwachs von 0,24 Prozent auf 80,52 Millionen Menschen.

Insgesamt lebten Ende des vergangenen Jahres in den 28 EU-Staaten 505,7 Millionen Menschen, das bedeutet ein Plus binnen Jahresfrist von 0,22 Prozent.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal