Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Jacqueline

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jacqueline

Jacqueline ist die weibliche französische Form des Jungennamens Jakob, der hebräischen Ursprungs ist und "Fersenhalter" bedeutet (der biblische Patriarch Jakob soll sich bei seiner Geburt an der Ferse seines erstgeborenen Bruders Esau festgehalten haben). Ist aber völlig egal, denn mittlerweile gilt Jacqueline als der absolute Inbegriff eines Unterschichtnamens. Im Internet kursieren unzählige Fanseiten, die authentische Mutter-Tochter-Konversationen zitieren, vor allem solche im Supermarkt. Dabei wird der Name stets milieugerecht "Schakkeline" geschrieben - genau so wie gesprochen. "Schakkeline, komm wech von die Regale, du Arsch!" gilt als Gründungsmythos des Schakkeline-Kults und lässt sich als wahrhaftiger Klassiker bezeichnen.

(Quelle: "Ernst beiseite! 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten" von William Wahl)

zurück zum Artikel

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal