Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Experte fordert Versicherungspflicht für Selbstständige

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rente  

Experte fordert Versicherungspflicht für Selbstständige

18.12.2007, 09:41 Uhr | dpa / T-Online, t-online.de

Herbert Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund (Foto: ddp) Herbert Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund (Foto: ddp) Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, hat eine Versicherungspflicht für Selbstständige vorgeschlagen, um drohende Altersarmut in diesem Bereich zu vermeiden. Er sagte der "Passauer Neuen Presse", eine solche Pflicht sei zwar nicht notwendig für diejenigen, die heute schon in ihren Berufsständen abgesichert sind, etwa Ärzte oder Rechtsanwälte. Anders sehe es bei denjenigen aus, denen bisher die Versicherung freigestellt ist.

Schritt für Schritt erklärt - Die Rüruprente
Altersvorsorge - Häufig vorkommende Renten-Irrtümer

"Menschen werden auch ausgenutzt"
Hintergrund seiner Forderung sei, dass zunehmend mehr Menschen in neuen Formen von selbstständiger Tätigkeit ihren Lebensunterhalt verdienen und deshalb nicht in die Sozialsysteme einzahlen, sagte Rische. Der Hinweis auf die Eigenverantwortlichkeit der Betroffenen treffe hier nur begrenzt zu: "Hier geht es darum, dass bei diesen neuen Formen der Selbstständigkeit die Menschen auch ausgenutzt werden, nach dem Motto: Die sind etwas billiger, weil sie keine Sozialversicherung kosten, und deshalb stellen wir sie ein." Als Beispiele nannte Rische selbstständige Kellner oder Lastwagenfahrer.

Langzeitarbeitslose besser absichern
Zugleich appellierte Rische für eine bessere Altersvorsorge für Langzeitarbeitslose, die ebenfalls von Altersarmut bedroht seien. "Ein Jahr Bezug von Arbeitslosengeld II macht heute rund 2,19 Euro zusätzlich an monatlicher Rente aus. Das ist sehr gering. Zudem ist es zweifelhaft, ob ALG-II-Bezieher in nennenswertem Umfang privat vorsorgen können." Hier müsse der Staat überlegen, ob er nicht doch stärker einspringt, meinte Rische.

Mehr zum Thema Rente und Vorsorge:
Schritt für Schritt erklärt - Die Rüruprente

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Entdecken Sie aktuelle Modelle der Trendmarke Tamaris
jetzt bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018