Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Renteneintrittsalter: Rente auch schon mit 60 möglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hintergrund  

Rente auch schon mit 60 möglich

12.03.2012, 17:08 Uhr | dpa-tmn, dpa-tmn, t-online.de

Auch heute können manche Rentenversicherte noch mit 60 in Rente gehen. Dieser Schritt ist allerdings an enge Voraussetzungen geknüpft. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung in Berlin hin. So können Frauen, die vor dem 1. Januar 1952 geboren wurden, schon mit 60 eine Altersrente beziehen, obwohl ihre Altersgrenze für den Renteneintritt bei 65 liegt. Es müssen aber mindestens 15 Jahre lang Beiträge auf ihr Rentenkonto geflossen sein - sei es durch eigene Einzahlungen vom Gehalt oder durch die Anrechnung von Kindererziehungszeiten. Und mehr als zehn Jahre dieser Beitragszeit müssen nach dem 40. Geburtstag liegen.

Rente stets mit Abschlägen

Darüber hinaus gilt für den vorzeitigen Eintritt in den Ruhestand auch in diesen Fällen, dass die Rente nur mit Abschlägen gezahlt wird. So müssen zum Beispiel Frauen des Jahrgangs 1950, die in diesem Jahr 60 Jahre alt werden, grundsätzlich den maximalen Abzug von 18 Prozent der Monatsrente in Kauf nehmen.

Mindestbeiträge auch für Arbeitslose

Dieselben Voraussetzungen für die Mindestbeitragszeiten - 15 Jahre - gelten für Arbeitslose, die früher eine Altersrente beziehen wollen. Mindestens acht Jahre der sogenannten Pflichtbeitragszeit müssen direkt vor dem Rentenbeginn liegen, erläutert eine Sprecherin der Rentenversicherung. Die Beiträge werden auch in Zeiten der Arbeitslosigkeit durch die Arbeitsagentur entrichtet. Die Arbeitslosigkeit muss mindestens 52 Wochen nach dem Tag bestehen, an dem der Versicherte 58 Jahre und sechs Monate alt ist.

Altersgrenzen beachten

Auch für Arbeitslose ist der frühe Renteneintritt nur möglich, wenn sie vor 1952 geboren sind. Diese Jahresgrenze hat der Gesetzgeber mit dem Rentenreformgesetz mit Wirkung vom 1. Januar 2000 festgelegt. Versicherte, die zwischen Dezember 1948 und Dezember 1951 geboren sind, können die Altersrente frühestens mit 63 und nur mit Abzügen in Anspruch nehmen.

Frühere Rente für Schwerbehinderte

Besondere Regeln gelten den Angaben nach auch für Schwerbehinderte, die vor 1952 geboren sind. Sie können mit der Vollendung des 63. Lebensjahres ohne Abzüge eine Altersrente beziehen. Wer mit 60 in Rente gehen will, muss Abzüge von bis zu 10,8 Prozent in Kauf nehmen.

ratgeber.t-online.de: Rente mit 60 ohne Abschläge? So geht's

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017