Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge >

Altersvorsorge durch Investmentfonds - Was Sie wissen sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Altersvorsorge durch Investmentfonds: Was Sie wissen sollten

08.02.2012, 09:54 Uhr | ls (CF)

Verbraucher mit einem gewissen Gespür für den Markt können mit einer Altersvorsorge durch Investmentfonds höhere Renditen erzielen als mit einer herkömmlichen Anlage. Neben dem Risiko-Faktor sind dabei auch verschiedene Feinheiten zu beachten.

Altersvorsorge durch Investmentfonds kommt nicht für jeden in Frage

Ob die Altersvorsorge durch Investmentfonds für einen in Frage kommt oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Risikobereitschaft ist sicherlich das Maß aller Dinge: Viele Vermittler drängen den Kunden buchstäblich zu verhältnismäßig spekulativen Fondsmodellen, die zwar eine höhere Rendite versprechen, gleichzeitig aber auch ein höheres Ausfallrisiko für das angesparte Kapital haben.

Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings nicht, dass eine Altersvorsorge durch Investmentfonds nur für risikoaffine Menschen in Frage kommt: Investieren Sie beispielsweise in Geldmarktfonds, erhalten Sie eine klassische, konservative Geldanlage mit einem verhältnismäßig geringen Risiko. Die persönlichen Anlage- und Renditeziele sind im Hinblick darauf in einem ausführlichen Eingangsgespräch mit der Bank oder dem Finanzdienstleister genau abzustimmen. (Berufsunfähigkeitsversicherung: Sichern Sie sich frühzeitig ab)

Unterschied zu anderen Anlagearten

Bei der Altersvorsorge durch Investmentfonds investieren Sie nicht in einzelne Wertpapiere, sondern in ein gebündeltes Paket. Der Vorteil: Sie müssen Ihr Depot nicht ständig überwachen und umschichten. Gleichzeitig erschließen sich Anlagemöglichkeiten, die einem Privatanleger sonst verschlossen sind. Flexibilität wird bei dieser Anlageart groß geschrieben: Die Fondsanteile lassen sich in der Regel börsentäglich veräußern, was eine kurzfristige Liquidität gewährleistet.

Die Rendite errechnet sich aus dem Fondsvermögen abzüglich etwaiger Verwaltungskosten dividiert durch Ihre Fondsanteile. Beachten Sie jedoch, dass der Kauf von Investmentfonds häufig mit einem Ausgabeaufschlag von etwa fünf Prozent einhergeht. Auch lohnt sich die Altersvorsorge durch Investmentfonds nur langfristig, da der Kurs gerade im ersten Jahr sehr stark schwanken kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017