Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News & Analysen >

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochenminus seit März - Nordkorea-Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochenminus seit März - Nordkorea-Krise

11.08.2017, 22:24 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die weiter schwelende Nordkorea-Krise hat dem Dow Jones Industrial DOW JONES INDUSTRIAL AVERAGE INDEX Index den größten Wochenverlust seit März eingebrockt. Der US-Leitindex fiel im Wochenvergleich um 1,06 Prozent. Allerdings hatte das Börsenbarometer erst am Dienstag noch zum zehnten Mal in Folge ein Allzeithoch erklommen.

Am Freitag nun erholte sich der Dow nur minimal von seinen jüngsten Verlusten und legte um 0,07 Prozent auf 21 858,32 Punkte zu.

Für den breiter aufgestellten S&P 500 S&P 500 INDEX Index ging es um 0,13 Prozent auf 2441,32 Punkte nach oben, und der Nasdaq 100 NASDAQ 100 INDEX Index stieg um 0,75 Prozent auf 5831,53 Punkte. Er war am Donnerstag noch um mehr als 2 Prozent eingeknickt./la/mis




Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017