Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Auch Rolling Stones wollen EMI verlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Musikbranche  

Auch Rolling Stones wollen EMI verlassen

17.01.2008, 13:25 Uhr | dpa / T-Online, t-online.de

Stones Gründungsmitglied Mick Jagger (Foto: imago)Stones Gründungsmitglied Mick Jagger (Foto: imago) Dem wirtschaftlich schwer angeschlagenen Musikkonzern EMI scheint weiterer Ärger ins Haus zu stehen: Nach Paul McCartney und der britischen Band Radiohead wollen einem Zeitungsbericht zufolge auch die Rolling Stones den Musikgiganten verlassen. EMI hatte erst am Dienstag einen rigorosen Sparkurs und den Abbau von bis zu 2000 Stellen verkündet, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr tiefrote Zahlen schrieb.

Forbes-Ranking - Topverdienerliste 2007
Rolling Stones - Die Altrocker bei Musicload

Stones unterzeichnen für ein Album
Die Stones unterzeichneten beim EMI-Konkurrenten Universal Music Group einen Plattenvertrag über ein Live-Album, wie Universal-Chef Lucian Grainge bekanntgab. "Die Band freut sich, mit Universal Music zusammenarbeiten zu dürfen, und ist begeistert über das neue Projekt", sagte ein Sprecher der britischen Band. Lucian Grainge, Chef der Universal Music Group International, erklärte: "Wir sind sehr stolz, mit den Rolling Stones zu arbeiten." Der Film zeigt einen umjubelten Auftritt der Stones im New Yorker Beacon Theatre im Herbst 2006 und soll im April in den USA herauskommen.



Noch keine Einigung mit Stones
Die Londoner Zeitung "The Times" berichtete unter Berufung auf Branchenkreise, Stones-Frontmann Mick Jagger und der neue EMI-Eigentümer, der Finanzinvestor Terra Firma, hätten sich bei einem Treffen nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. Die Rolling Stones haben bei EMI einen 14-Millionen-Pfund-Vertrag über fünf Jahre abgeschlossen, der im Mai 2008 ausläuft. Falls EMI kein zufriedenstellendes Angebot mache, sei es wahrscheinlich, dass die Stones komplett zu Universal wechselten.

Abschied wäre ein weiterer Schlag
Ein Abschied der Band, die dem Musikkonzern nach Angaben der "Times" rund drei Millionen Pfund einbringen, wäre ein herber Schlag für das Label. Bereits Ex-Beatle Paul McCartney hatte das Unternehmen im Sommer verlassen und es als "langweilig" bezeichnet. Auf der Kippe stehen angeblich auch Verträge mit Stars wie Robbie Williams und Coldplay. Terra-Firma-Chef Guy Hands wurde seitens der Musiker immer wieder vorgeworfen, nichts vom Musikgeschäft zu verstehen. Der Private-Equity-Fonds hatte den Musikkonzern im letzten Sommer übernommen.

Stones würden sämtliche Album-Rechte behalten
Geschäftlich wäre ein Weggang der Rolling Stones für die EMI ein finanzieller Tiefschlag: Die Band halte die Rechte an allen ihren Alben seit 1971 und wolle sie bei einem Wechsel mitnehmen, schrieb die "Times". Auch die älteren Stones-Platten verkaufen sich noch gut. Das meiste Geld verdiente die Band zuletzt aber mit ihren Live-Auftritten. Ihre jüngste Tour spielte die Rekord-Summe mehr als 558 Millionen Dollar ein.

Mehr zum Thema:
EMI - Überschüssige Robbie Williams-Platten nach China
Mindestlohn - Experte warnt vor Beschäftigungsdesaster
BMW, MAN & Co - Großes Firmen-Namen-Quiz

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017