Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Salzproduzent K+S kauft US-Konkurrenten Morton Salt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rohstoff-Übernahme  

Salzproduzent K+S kauft US-Konkurrenten

02.04.2009, 11:55 Uhr | sky, AFP, dpa-AFX, t-online.de

K+S kauft Morton Salt (Foto: dpa)K+S kauft Morton Salt (Foto: dpa) Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S aus Kassel will für 1,7 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) den US-Konkurrenten Morton Salt übernehmen. Ein entsprechender Vertrag sei mit dem Verkäufer Rohm & Haas unterzeichnet worden, teilte K+S mit. Der Erwerb soll Mitte des Jahres 2009 über die Bühne gehen und stehe noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Top Ten - Deutschlands älteste Unternehmen
Gewinner der Krise - Gelddrucker, Wodkahersteller und Burgerbrater

Größter Salzproduzent weltweit

Den Kaufpreis will K+S in bar bezahlen, hieß es weiter. Durch den Erwerb von Morton Salt wird K+S nach eigenen Angaben zum führenden Salzproduzenten weltweit. Morton stellt vor allem Speisesalze her, aber auch Industriesalze für die Desinfektion von Schwimmbecken oder Streusalz. K+S ist bekannter unter seinem früheren Namen "Kali und Salz". Das Kasseler Bergbauunternehmen beschäftigt weltweit rund 12.000 Mitarbeiter und notiert seit September 2008 im deutschen Börsen-Leitindex DAX.



Neuordnung des US-Marktes

K+S profitiert mit dem Zukauf von der Neuordnung des amerikanischen Chemiemarktes: Rohm & Haas wird gerade für 16,5 Milliarden Dollar vom US-Giganten Dow Chemical übernommen. Dow will damit seine Stellung im lukrativen Markt für Spezialchemie ausbauen, der Käufer trennt sich zugleich von Geschäftsfeldern, die nicht zu diesem Kernsektor gehören. Die Marke Rohm & Haas wird es künftig nicht mehr geben, die Aktie wird vom Kurszettel an der Wall Street verschwinden.



K+S-Aktie legt zu

Die Börse nahm die Nachricht mit Freude auf: In einem sehr festen Gesamtmarkt legte die Aktie von K+S um 7,6 Prozent auf 37,44 Euro zu. Der DAX notierte zugleich mit einem Plus von 3,6 Prozent bei 4279 Zählern. Die Commerzbank hat die Empfehlung für K+S nach der angekündigten Akquisition von Morton Salt auf "Add" und das Kursziel auf 38,00 Euro belassen.

Hoffnung auf steigende Margen

Die Nachricht sei positiv, schrieb Commerzbank-Analyst Stephan Kippe. Morton erziele vergleichsweise hohe Margen und das Synergien-Potenzial in Nordamerika sei hoch. Das Düngemittel-Unternehmen könne nun in Nordamerika den starken Markennamen Morton für das Salzgeschäft nutzen. Kippe geht davon aus, dass die Transaktion ab 2010 Gewinn steigernd wirkt. Durch die Übernahme werde K+S zum weltweit größten Salzproduzenten. Die Salzkapazität steige um 78 Prozent und die Umsätze mit Salz würden mehr als verdoppelt.

Mehr Themen:
Mehr Geld für Schaeffler-Gruppe - Galgenfrist von den Banken
Niedriger Ölpreis - Fehlende Investitionen drosseln Angebot
Kurzarbeit reicht nicht mehr - Jetzt wird entlassen
Hopfentee - Billigbier sprudelt in der Krise
Porsche - Milliarden-Kreditlinie gesichert
3,6 Millionen - Ex-Chef der Dresdner Bank zahlt Abfindung zurück

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017