Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt warnt vor Kreditklemme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kreditversorgung  

Arbeitgeber befürchten breite Kreditklemme

24.11.2009, 15:27 Uhr | AP, dpa-AFX, dapd, dpa-AFX, t-online.de

Immer mehr Firmen kommen nur schwer an Kredite ran (Foto: imago)Immer mehr Firmen kommen nur schwer an Kredite ran (Foto: imago) Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat eindringlich vor einer flächendeckenden Kreditklemme in Deutschland gewarnt. Bereits jetzt hätten sich die Finanzierungsbedingungen für sehr viele Firmen dramatisch verschärft, sagte er am Dienstag zur Eröffnung des Deutschen Arbeitgebertags 2009. Die Sicherung der Unternehmensfinanzierung ist für Hundt in den kommenden Monaten die "wirtschaftspolitische Aufgabe Nummer eins".

Video - Anlagechancen im Mittleren Osten
Preisvergleich - So teuer leben Sie in Ihrem Bundesland
Bis 30.11. wechseln und sparen

Hundt: Regierung verharmlost Kreditklemme

Hundt verwies auf die weiter kritische Lage vieler Banken und verlangte weitere staatliche Maßnahmen, um die Institute in die Lage zu versetzen, die Kreditversorgung zu gewährleisten. Kritisch ging der Arbeitgeberchef in dem Zusammenhang mit der Bundesregierung ins Gericht. Dieses Thema werde "verharmlost und von der Regierung nicht entschieden genug angegangen", sagte er im Deutschlandfunk.


Kredite für Firmen werden immer teurer

Die Kreditfrage sei in den nächsten Monaten "die entscheidende Angelegenheit, um den Wirtschaftsaufschwung zu stabilisieren", sagte Hundt. Es gebe "zunehmend Unternehmen, die beklagen, dass es immer schwieriger wird, Kredite zu erhalten, und dass die Kredite immer teurer werden", warnte der Chef der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Brüderle fordert Banken zu mehr Krediten auf

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat die Banken derweil zu mehr Krediten an die Firmen aufgefordert. "Es darf keine Kreditklemme geben", sagte Brüderle am auf dem Arbeitgebertag. Die Banken könnten sich nicht ewig unter dem staatlichen Schutzschirm verstecken. "Wir wollen keine Staatswirtschaft." Brüderle kündigte Änderungen beim "Deutschlandsfonds" an, der Kredite und Bürgschaften vergibt. Die Auszahlung soll einfacher und stärker auf kleine und mittelgroße Betriebe ausgerichtet werden.

Banker sehen Krisenende - Politiker bleiben skeptisch
Konjunktur-Optimismus - Goldman Sachs sieht raschen Aufschwung
Quiz - Zu welchem Unternehmen gehört welches Logo?
Kosten senken - Jetzt Strompreis für Ihren Haushalt vergleichen


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017