Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Sparkassen nehmen Ärzte ins Visier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sparkassen nehmen Ärzte ins Visier

19.05.2011, 13:20 Uhr | dapd, dapd

Sparkassen nehmen Ärzte ins Visier. Die Sparkassen zählen nur wenige Ärzte zu ihren Kunden (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Sparkassen zählen nur wenige Ärzte zu ihren Kunden (Foto: imago) (Quelle: imago)

Ärzte gelten bei Banken als gern gesehene Kunden. Doch bislang bevorzugt die überwiegende Mehrheit der gut betuchten Mediziner vor allem die genossenschaftliche Ärzte- und Apothekerbank (Apobank) für Bankgeschäfte. Das wollen die Sparkassen ändern und buhlen nun verstärkt um die exklusive Klientel.

Apobank hat Marktanteil von 60 Prozent bei Heilberufen

Auf rund 60 Prozent beziffert die in Bonn beheimatete Apobank ihren Marktanteil bei niedergelassenen Ärzten; bei jungen Heilberuflern, die eine Praxis oder Apotheke gründen wollen, liege er bei 50 Prozent. Um die verbliebenen Kunden balgen sich die anderen Banken. Von ihrem üblichen Anteil von 40 Prozent bei gewerblichen Kunden sind die Sparkassen aber weit entfernt.

Sparkassen optimistisch

Die Sparkassen geben sich trotzdem optimistisch, bei der Apobank wildern zu können: "Wir wollen bei den Heilberufen auf ähnlich hohe Marktanteile kommen, wie wir es von anderen Kundengruppen gewohnt sind", sagte der zuständige Referent beim Dachverband DSGV, Thomas Grunwald, der "Financial Times Deutschland".

Sparkasse Köln-Bonn richtet "Heilberufe-Center" ein

Wie ernst es den öffentlich-rechtlichen Instituten ist, zeigt laut Bericht das Beispiel der Sparkasse Köln-Bonn. Dort kümmerten sich seit Anfang April in zwei "Heilberufe-Centern" neun Berater ausschließlich um die spezielle Klientel. Solch ein Aufwand rechne sich nur, wenn die Kundenzahl von derzeit 2000 dramatisch steigt.

Ähnliche Offensiven hätten in den vergangenen Monaten auch die Stadtsparkassen in Hamburg und München ergriffen. Institute aus anderen größeren Städten sollten bald folgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wirtschaft
Oben ohne gegen Wohnungsklau

Geprellte Investoren demonstrieren in Kiew für ihr Recht. zum Video

Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017