Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Automobilindustrie: BMW,VW und Daimler streichen die Sommerferien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Autobauer streichen die Sommerferien

09.06.2011, 12:24 Uhr | dpa-AFX, t-online.de, dpa-AFX

Automobilindustrie: BMW,VW und Daimler streichen die Sommerferien. Die Produktion von VW Tiguan und Touran im Volkswagenwerk in Wolfsburg (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Produktion von VW Tiguan und Touran im Volkswagenwerk in Wolfsburg (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die deutsche Autoindustrie brummt - BMW, Daimler oder Audi melden Monat für Monat Rekordzahlen. Die Bänder in den Farbiken laufen auf Hochtouren, die Unternehmen kommen mit der Produktion gar nicht mehr nach, so gefragt sind Autos "made in germany". Nach Informationen des "Handelsblatts" steuern die Autobauer jetzt um: Aufgrund der überbordenden Nachfrage streichen VW, BMW und Daimler zum Teil die Sommerferien und arbeiten länger als sonst üblich.

Bänder sollen länger laufen

Für einen Teil der rund 700.000 Beschäftigten der Automobilindustrie in Deutschland heißt das laut der Zeitung kürzere Ferien und Sonderschichten. So wollen mehrere deutsche Autohersteller wegen der guten Auftragslage die Werksferien verkürzen. Bei VW, BMW und Daimler sollen die Bänder in diesem Sommer länger laufen als üblich, wie eine Umfrage des "Handelsblatts" ergab.

Demnach fährt Volkswagen im Wolfsburger Stammwerk von Ende Juli bis Mitte August zwei Schichten - normalerweise ruht die Fertigung in den Werksferien komplett. Gut 2500 Mitarbeiter hätten sich bereiterklärt, ihren Sommerurlaub zu verschieben. Auch im VW-Werk Emden werde die Produktion im Werksurlaub vom 25. Juli bis 12. August auf einer Linie und mit einer Schicht weiterlaufen.

Daimler sucht Ferienarbeiter

BMW verkürzt angesichts der rasanten Erholung der Absatzmärkte die Werksferien in den beiden Werken Dingolfing und Regensburg von vier Wochen auf eine Woche. Daimler verhandelt derzeit mit dem Betriebsrat über zusätzliche Samstagsarbeit, wie eine Betriebsrats-Sprecherin sagte. "Wir werden den Betrieb in den Werken den ganzen Sommer weitgehend aufrechterhalten", sagte ein hochrangiger Manager des Autobauers der Zeitung. Damit wird erstmals seit Jahren bei den Stuttgartern im Sommer wieder durchgearbeitet. Ferienarbeiter sollen die Lücken der Urlauber schließen.

Unerwartet hohe Nachfrage

Die Hersteller reagieren damit auf eine unerwartet hohe Nachfrage vor allem aus dem Ausland. Die Auftragsbücher sind inzwischen so voll, dass Käufer auf einzelne Modelle der deutschen Hersteller schon wieder lange warten müssten. Und der Boom scheint kein Ende zu nehmen: Laut Angaben des Autoverbands VDA lägen die Auftragseingänge aus dem In- und Ausland deutlich über dem Vorjahr. Vor allem im Ausland sind die deutschen Autos beliebt. Dort steigen die Bestellungen in diesem Jahr zweistellig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017