Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Devisen >

Yuan zum Dollar auf Rekordkurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Yuan auf Rekordkurs  

Chinas Währung legt gegenüber Dollar deutlich zu

01.12.2011, 13:20 Uhr | Spiegel Online, Spiegel Online, t-online.de

Die USA stecken in einer tiefen Krise, Chinas Wirtschaft dagegen wächst kräftig. Nun legt sogar der chronisch unterbewertete Yuan zu. Die Währung hat gegenüber dem Dollar so stark an Wert gewonnen wie seit drei Monaten nicht mehr.

Man kann nicht gerade von einem Höhenflug sprechen, aber der Yuan verteuert sich derzeit Schritt für Schritt. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, hat die chinesische Währung gegenüber dem Dollar in elf der vergangenen zwölf Monate zugelegt - seit August 2010 um insgesamt fünf Prozent. In den vergangenen zwei Wochen war das Plus sogar so stark wie seit drei Monaten nicht mehr.

Chinas Wirtschaft boomt

Die größte und die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt könnten unterschiedlicher nicht sein. Die US-Schuldenkrise ist auch mit der Anhebung der Schuldengrenze Anfang der Woche nicht beendet. Die USA haben ein massives Ausgaben- und Schuldenproblem. Der nun anvisierte Sparkurs droht zudem die ohnehin schwächelnde Konjunktur komplett abzuwürgen.

Newsletter
Wichtiges zu privater Vorsorge
Werktags die wichtigsten Neuigkeiten rund um Wirtschaft und Finanzen per E-Mail in Ihr Postfach  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Chinas Wirtschaft strotzt dagegen weiter vor Kraft: Seit mehr als einem Jahrzehnt wächst das Bruttoinlandsprodukt des Landes um rund zehn Prozent pro Jahr. "USA und China nehmen derzeit einen komplett unterschiedlichen Wachstumsverlauf", sagte der Barclays-Analyst Ju Wang gegenüber Bloomberg.

Billiger Yuan stützt den Export

Die chinesische Währung ist drastisch unterbewertet. Davon profitiert die chinesische Exportindustrie, die Produkte im Ausland billiger anbieten kann. Vor allem die USA üben daher Druck auf Peking aus, den Wechselkurs freizugeben und eine rasche Aufwertung zuzulassen. Der Ärger über den unterbewerteten Yuan löste im vergangenen Jahr einen handfesten Handelsstreit aus.

Doch bei einer drastischen Aufwertung würden weite Teile der chinesischen Exportindustrie ihre Wettbewerbsfähigkeit verlieren, Millionen Chinesen wären arbeitslos. Darum gibt die Regierung in Peking ihre Kontrolle über die Währung nur Schritt für Schritt ab. Langfristig soll der Yuan zu einer frei konvertierbaren Weltwährung werden. Ein erster Schritt sieht vor, dass mehr Unternehmen ihre Import- und Exportgeschäfte in Yuan abwickeln können.

Starker Yuan bremst chinesische Teuerung

So lange die Wirtschaft in China stärker wachse als im Rest der Welt, würden "Investoren ihren Weg finden, ihr Geld in China anzulegen", sagte Wei Yao, Ökonom der Société Générale in Hongkong, Bloomberg. Ein stärkerer Yuan hat neben den Gefahren für die Exportindustrie auch durchaus etwa Positives für China - Importe werden billiger und die hohe Inflation könnte so effektiver als derzeit gebremst werden.

Auch im Handel mit dem Euro hat der Yuan in den vergangenen vier Monaten leicht an Wert gewonnen. Gegenüber dem Schweizer Franken und dem japanischen Yen verzeichnete die chinesische Währung dagegen Verluste.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017