Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Deutschlands Wirtschaft hängt die Eurozone ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschlands Wirtschaft hängt die Eurozone ab

31.05.2012, 17:15 Uhr | dpa, t-online.de, dapd

Deutschlands Wirtschaft hängt die Eurozone ab. Platz neun im internationalen Ranking: Die deutsche Wirtschaft brummt (Quelle: dpa)

Platz neun im internationalen Ranking: Die deutsche Wirtschaft brummt (Quelle: dpa)

Die Wirtschaft hierzulande steht derzeit ausgesprochen gut da - im Gegensatz zu anderen Euroländern. In einem Ranking der weltweit wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften hat es Deutschland einziges Land der Währungsunion in die Top Ten geschafft.

Als einziges Euroland ganz vorn

In der jährlich erscheinenden Rangliste der Schweizer Business School IMD belegte Deutschland Rand neun und rückte damit im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz vor. Den Spitzenplatz unter 59 untersuchten Staaten nahm Hongkong ein, die Ränge zwei und drei sicherten sich die USA und die Schweiz.

Vor Deutschland konnten sich auch Singapur, Schweden, Kanada, Taiwan und Norwegen platzieren. Direkt hinter Deutschland wurde Katar eingestuft. Das angeschlagene Griechenland rutschte von Rang 56 im Vorjahr auf Platz 58 und damit auf den vorletzten Rang vor Schlusslicht Venezuela.

Newsletter
Wichtiges zu privater Vorsorge
Werktags die wichtigsten Neuigkeiten rund um Wirtschaft und Finanzen per E-Mail in Ihr Postfach  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Euroländer auf den hinteren Rängen

Auch die anderen Länder der Eurozone schnitten wesentlich schlechter ab Deutschland: Die Niederlande erreichten Platz elf, Luxemburg kam auf Rang zwölf. Mit Abstand folgen Finnland auf Platz 17 und Irland auf Rang 20. Für Österreich reichte es nur für Platz 21, Belgien belegt Rang 25. Frankreich landete auf Platz 29 und Estland auf Rang 31.

Noch weiter abgeschlagen in der Rangliste fanden sich die Sorgenländer Europas wieder: Spanien liegt auf Platz 39, Italien auf dem 40. Rang und Portugal noch einen Platz dahinter. Dabei verschlechterte sich Spanien um vier Ränge, während Italien und Portugal leicht zulegten.

Angesichts der Probleme in der Währungsunion sei es kaum überraschend, dass allein Deutschland es in die Top Ten geschafft habe, hieß es beim IMD. Hingegen sei augenfällig, dass sich mit Norwegen, Schweden und der Schweiz drei europäische Volkswirtschaften in der Spitzengruppe befänden, die nicht den Euro als Landeswährung haben.

Hohes Lohnniveau gefährdet Vorteil

Nach Einschätzung der Bundesbank wird Deutschland aber bald einen Teil dieses Wettbewerbsvorteils wieder verlieren, berichtete der "Spiegel" und bezog sich dabei auf die zuletzt erzielten hohen tariflichen Lohnabschlüsse. So hat etwa die IG Metall beim Autobauer VW ein Gehaltsplus von 4,3 Prozent über 13 Monate durchgesetzt.

Anzeige
Kreditrechner

Kreditsumme


Laufzeit





Auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich kürzlich für deutliche Lohnerhöhungen ausgesprochen. Steige die Produktivität nicht im gleichen Maße, sinke die preisliche Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands, warnt der "Spiegel". Das würde die Ungleichgewichte in Europa mindern.

300 Faktoren werden bewertet

Die seit 1989 jährlich herausgegebene Rangliste basiert laut der IMD auf der Befragung von 4200 internationalen Managern. In die Bewertung fließen mehr als 300 Faktoren ein - darunter fiskalische Disziplin, das Investitionsklima, die Entwicklung von Löhnen, Gehältern und Preisen. Als weitere Faktoren entscheiden Innovationskraft, Produktivität, Rahmenbedingungen für den Export sowie die Einstellung zu Modernisierung und Reformen über die Platzierung im Ranking.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017