Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

ERGO droht milliardenschwere Schadenersatzklage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ERGO droht milliardenschwere Schadenersatzklage

08.06.2012, 12:43 Uhr | t-online. de, t-online.de

ERGO droht milliardenschwere Schadenersatzklage. Der Skandal um Lustreisen ist für Ergo wohl noch nicht vorbei (Quelle: dpa)

Der Skandal um Lustreisen ist für Ergo wohl noch nicht vorbei (Quelle: dpa)

Der Skandal um Sexreisen von Versicherungsvertretern bei ERGO könnte verheerende Folgen für das Unternehmen haben. Wie das „Handelsblatt“ berichtete, droht Unternehmer Clemens Vedder mit einer milliardenschweren Schadenersatzklage.

Sex-Reisen für die besten Vertreter

Vor einem Jahr machte der Versicherungskonzern mit einer Reihe von Skandalen auf sich aufmerksam. Erst wurde bekannt, dass die ERGO-Tochter Hamburg-Mannheimer ihre besten Vertreter mit Sex-Reisen nach Budapest belohnte. Dann kamen auch noch etliche fehlerhafte Riester-Verträge ans Licht.

Der Versicherer musste die Vorwürfe bestätigen, der Imageschaden war enorm. Doch kurze Zeit später ging der Konzern zum Gegenangriff über und stellte Strafanzeige wegen versuchter Erpressung. ERGO behauptete, entlassene Vertreter hätten damit gedroht, dem Konzern schweren Schaden zuzufügen, wenn das Unternehmen die nach seiner Ansicht überhöhten Abfindungsforderungen nicht bezahle. Zudem warf ERGO den Medien vor, sie würden mit einer negativen Berichterstattung gemeinsame Sache mit den Erpressern machen.

Offenbar Gegenkampagne von ERGO

Doch jetzt wurden die Ermittlungen eingestellt. Das Gericht bezog sich in seiner Begründung auf Paragraf 170 Absatz 2 der Strafprozessordnung. Dieser gibt der Behörde die Möglichkeit, ein Verfahren einzustellen, wenn sie keinen Grund für eine Klageerhebung sieht.

ERGO betrieb offensichtlich ein falsches Spiel. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, waren die Vorwürfe im Konzern lange Zeit bekannt, doch die Konzernrevision wurde erst tätig, als Details in den Medien auftauchten. Doch damit nicht genug: Der Konzern erhob laut der Zeitung die Erpressungsvorwürfe lange bevor die Ergebnisse der Revision vorlagen, die sich jetzt mit Einstellung des Verfahrens als strafrechtlich haltlos erwiesen.

Milliardenschwere Schadensersatzklage

Damit schoss ERGO ein Eigentor. Einer der Beschuldigten, Rechtsanwalt Friedrich Cramer, drohte dem Versicherer mit Konsequenzen:"Diese unverschämte Anzeige wird Folgen haben", sagte Cramer dem "Handelsblatt“. "Ich lasse mich von der Einschüchterungstaktik der ERGO nicht beeindrucken."

Noch weiter geht ein Vertreter von Goldsmith Capital Partners, der Firma des ebenfalls anzeigenden Clemens Vedder. "Wir haben jetzt einen Freispruch erster Klasse, aber das Thema ist noch nicht erledigt." Die Firma will eine Schadenersatzklage wegen Rufschädigung gegen die Munich Re einreichen, der Muttergesellschaft der ERGO. Laut "Welt" bezifferte Vedder seinen Ruf auf eine Milliarde Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017