Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Siemens startet riesiges Aktienrückkauf-Programm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Siemens  

Siemens startet riesiges Aktienrückkauf-Programm

03.08.2012, 11:34 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Siemens startet riesiges Aktienrückkauf-Programm. Bonbon für die Aktionäre: Siemens kauft Aktien zurück (Quelle: dpa)

Bonbon für die Aktionäre: Siemens kauft Aktien zurück (Quelle: dpa)

Siemens startet ein Aktienrückkauf-Programm im Umfang von drei Milliarden Euro und salbt damit die wunden Seelen seiner Aktionäre. Rund 33 Millionen Anteilsscheine, die Siemens derzeit selbst hält, sollen außerdem eingezogen werden, teilte der Elektronikkonzern mit. Die Aktie sprang am Freitagvormittag um mehr als vier Prozent nach oben und war damit Spitzenreiter im DAX. Auch langfristig dürften die Aktionäre an dem Aktienrückkauf Freude haben, denn damit verteilt sich der Unternehmensgewinn künftig auf weniger Anteilsscheine.

Die Maßnahmen seien ein wichtiger Schritt zum Erreichen der Kapitalstrukturziele, hieß es in der Siemens-Mitteilung weiter. Der Aktienrückkauf wird über langfristige Schulden finanziert. "Die Kombination der günstigen Marktbedingungen bei Schuldverschreibungen mit der aktuellen Bewertung der Siemens-Aktien bietet eine sehr gute Möglichkeit, langfristig Wert zu generieren", sagte Finanzvorstand Joe Kaeser.

Siemens kann gute Nachrichten gebrauchen

Die Siemens-Aktie hatte sich zuletzt unterdurchschnittlich entwickelt. Seit Anfang des Jahres war der Kurs um fast ein Viertel gefallen, während der Deutsche Aktienindex DAX nur etwas mehr als fünf Prozent verlor. Vor gut einer Woche hatte der Konzern über ein in großen Teilen enttäuschendes Geschäft im vergangenen Quartal berichtet und hinter die ohnehin schon gesenkte Gewinnprognose ein dickes Fragezeichen gesetzt.

Kriegskasse wird nicht angetastet

Den Aktienrückkauf will Siemens über langfristige Schulden finanzieren und damit seine gut gefüllte Kriegskasse von zuletzt knapp neun Milliarden Euro nicht antasten. Siemens werde zur Finanzierung Anleihen herausgeben, sagte ein Sprecher. Die Details stünden aber noch nicht fest.

Das Grundkapital der Siemens AG soll sich von 941 Millionen auf 881 Millionen Papiere reduzieren. Der Rückkauf soll bis spätestens 30. Dezember 2012 erfolgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017