Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Federal Reserve flutet den Markt mit frischem Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Federal Reserve flutet den Markt mit frischem Geld

13.09.2012, 19:55 Uhr | dpa-AFX

Federal Reserve flutet den Markt mit frischem Geld. Die Federal Reserve flutet den Markt mit Dollars (Montage: t-online.de)

Eine Flut aus Geld ergießt sich in die Märkte (Montage: t-online.de)

Die Federal Reserve (Fed) öffnet die Geldschleusen: Die US-Notenbank hat ihre bereits sehr expansive Geldpolitik abermals deutlich gelockert. Mit einem zunächst unbegrenzten Kaufprogramm für hypothekenbesicherte Wertpapiere (Mortgage Backed Securites, MBS) will sie der Konjunktur zusätzlich auf die Sprünge helfen. Außerdem verlängerte sie ihr Versprechen, den Leitzins sehr niedrig zu lassen, von bislang Ende 2014 auf mindestens Mitte 2015. Derzeit liegt der US-Leitzins zwischen null und 0,25 Prozent - also nahe der Nulllinie.

Fed kauft Hypotheken-Schrott

Wie die Fed am Donnerstag mitteilte, will sie monatlich MBS-Papiere im Wert von 40 Milliarden US-Dollar erwerben. Einen konkreten Endzeitpunkt nennt die Fed nicht. Vielmehr verknüpft sie die Käufe mit der Lage auf dem Arbeitsmarkt: Solange sich der dortige Zustand nicht substanziell bessere, will sie mit den MBS-Käufen fortfahren. Darüber hinaus wird sie in diesem Fall auch andere Arten von Wertpapieren kaufen und möglicherweise zusätzliche Maßnahmen ergreifen.

Experten hatten im Allgemeinen mit einer abermaligen Lockerung gerechnet, allerdings eher mit zusätzlichen Käufen von Staatsanleihen. Von dieser Option hat die Fed jedoch zunächst abgesehen.

Gold und Aktien ziehen an

An den Finanzmärkten sorgten die Schritte der Fed für starke Kursausschläge, die jedoch teils eine klare Richtung vermissen ließen. Eindeutig war die Reaktion an der amerikanischen Börse - sie stieg. Amerikanische Staatsanleihen gerieten indes unter Druck.

Der Preis für eine Feinunze Gold zog dagegen kräftig gen Norden.

Alles hängt am Arbeitsmarkt

Die Fed begründet ihre zusätzliche Lockerung vor allem mit der aus ihrer Sicht schwachen Arbeitsmarktentwicklung: Ohne zusätzliche Maßnahmen bestehe die Gefahr, dass das Wirtschaftswachstum nicht ausreiche, um die Lage am Arbeitsmarkt nachhaltig zu verbessern, heißt es in der Erklärung der Fed. Zudem bekräftigt die Notenbank, dass sie ihre hoch expansiven Ausrichtung selbst nach einer konjunkturellen Besserung erst einmal nicht ändern werde.

Die laufenden Programme der Fed sind von den neuen MBS-Käufen nicht betroffen: So wird die "Operation Twist", mit dem die Fed die Laufzeit ihrer Anleihebestände verlängert und so die Langfrist-Renditen weiter drücken will, wie geplant bis Ende 2012 weiterlaufen. Zudem werden die Erträge aus fälligen MBS wie bislang in neue Hypothekenpapiere reinvestiert.

Die Fed fährt bereits seit der ersten Finanzkrise 2008 einen hoch expansiven Kurs. So liegt der Leitzins, zu dem sich die Geschäftsbanken über Offenmarktgeschäfte bei der Notenbank refinanzieren können, bereits seit fast vier Jahren nahe der Nulllinie. Darüber hinaus hat die Fed seither hypothekenbesicherte Wertpapiere und Staatsanleihen im Gesamtwert von rund 2,3 Billionen Dollar gekauft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017