Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Peinliche EC-Karten-Panne bei der Commerzbank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Peinliche EC-Karten-Panne bei der Commerzbank

23.10.2012, 13:45 Uhr | t-online.de - sia

Peinliche EC-Karten-Panne bei der Commerzbank. Die Commerzbank hat Tausende Kunden verärgert (Quelle: imago)

Die Commerzbank hat Tausende Kunden verärgert (Quelle: imago)

Eine peinliche Panne hat sich die Commerzbank geleistet: Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) berichtet, hat das Kreditinstitut neue EC-Karten an mindestens 10.000 Kunden verschickt - allerdings ohne funktionierende PIN-Nummer. Für Betroffene gab es am Geldautomaten ein böses Erwachen - und kein Geld.

Patzer betraf Nutzer von Ersatzkarten

Zu dem Patzer kam es der Zeitung zufolge, als das Geldhaus kürzlich 500.000 EC-Karten austauschte, deren Laufzeit bald endete. Der PIN-Code ändert sich bei neuen Karten normalerweise nicht. Die betroffenen Commerzbank-Kunden konnten jedoch ihre alte Geheimzahl nicht mehr nutzen.

Kein Geld abheben konnten nach den Angaben Kunden, die etwa Ersatz für eine verlorene oder unbrauchbare Karte bekommen hatten. Die Geheimnummern der im September neu zugesandten Karten, die die Ersatzkarten ablösten, seien aber auf die verlorenen oder nicht mehr nutzbaren Karten programmiert gewesen.

Neue PIN-Nummer nicht ins System übernommen

Die Betroffenen hätten bis dahin mit der PIN-Nummer ihrer Ersatzkarten Geld abgehoben, die neue PIN sei vom IT-System aber nicht in das System übernommen worden. Kunden, die das bemerkten, hätten die EC-Karte weiter verwenden können, schreibt die Zeitung. Die anderen gingen zunächst leer aus bei dem Versuch, an Geld zu kommen.

Probleme mit der EDV hatte es bereits im vergangenen Jahr gegeben, als Bankmitarbeiter für einige Wochen nur verzögert auf Kundendaten zugreifen konnten. "Wir arbeiten kontinuierlich an der weiteren Verbesserung unserer IT-Systeme", sagte ein Sprecher der Bank der "FAS".

Entschuldigungsbrief statt Entschädigung

Nicht unbedingt ein Trost für die Kunden, die jüngst erfolglos versuchten, ihre EC-Karte zu nutzen. Sie bekommen laut der Zeitung keine Entschädigung, sondern mussten sich mit einem Entschuldigungsschreiben der Bank zufriedengeben. Ein Betroffener erklärte gegenüber t-online.de, er habe sogar noch eine Rechnung von der Bank erhalten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017