Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

PSA Peugeot Citroën in Not: Hausbank erhält Staatshilfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PSA Peugeot Citroën in Not: Hausbank erhält Staatshilfen

24.10.2012, 13:57 Uhr | AFP, dapd, dpa

PSA Peugeot Citroën in Not: Hausbank erhält Staatshilfen. Peugeot verkauft immer weniger Autos (Quelle: imago)

Peugeot verkauft immer weniger Autos (Quelle: imago)

Der französische Staat muss den Autobauer PSA Peugeot Citroën stützen. Die Bank des Herstellers, PSA Finance (BPF), erhält Staatsgarantien im Wert von sieben Milliarden Euro. Um aus der Verlustzone zu kommen, setzt der kriselnde Hersteller auch auf gemeinsame Projekte mit dem deutschen Sorgenkind Opel.

PSA Peugeot Citroën: Keine Dividende

PSA kündigte am Mittwoch an, während der Laufzeit der Staatsgarantien (2013 bis 2015) keine Dividenden an Aktionäre auszuzahlen. Zudem sollen Führungskräfte auf Sondervergütungen verzichten. Dies hatte die französische Regierung als Gegenleistung für ihre Unterstützung gefordert.

Es gebe keine Geschenke von der Regierung, machte Premierminister Jean-Marc Ayrault deutlich. Er untermauerte zudem die Forderung nach einem zu 100 Prozent sozialverträglichen Stellenabbau. Niemand dürfe ohne Perspektive bleiben, sagte Ayrault. PSA akzeptierte neben dem Dividendenstopp auch eine unabhängige Überwachung der Sanierungsbemühungen.

Negative Ratingurteile

Der staatliche Unterstützungsbedarf für die bislang lukrative PSA-Finanztochter hatte sich bereits vor einiger Zeit abgezeichnet. Vor dem Hintergrund negativer Ratingurteile für den Gesamtkonzern verteuerte sich die Kreditaufnahme für das Unternehmen.

Die PSA-Autobank ist davon besonders betroffen, weil sie im Vergleich zu anderen Konkurrenten kein Einlagengeschäft betreibt. 2011 erwirtschaftete die Bank im operativen Geschäft einen Gewinn in Höhe von 532 Millionen Euro. Zusätzlich zu den Staatsgarantien hat PSA nun 11,5 Milliarden Euro an Liquidität von einem Bankenpool angefragt.

Abhängigkeit von Europa

Wie Opel leidet PSA extrem unter seiner Abhängigkeit vom schrumpfenden europäischen Markt. Allein im dritten Quartal sank der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,9 Prozent auf 12,93 Milliarden Euro. In der Autosparte wurde sogar ein Minus von 8,5 Prozent registriert, wie der nach Volkswagen zweitgrößte europäische Hersteller mitteilte. Die Gesamtzahl der verkauften Wagen sank um 6,3 Prozent auf 625.267 Fahrzeuge.

PSA Peugeot Citroën will Werk schließen

Nach jüngsten Angaben von Konzernchef Philippe Varin wird das Unternehmen vermutlich bis 2014 monatlich einen dreistelligen Millionenbetrag an Cash verbrennen. Um zu sparen, will PSA nun rund 8000 Arbeitsplätze abbauen und ein Werk in der Nähe von Paris komplett schließen. Gegen die Pläne gibt es allerdings weiter heftigen Widerstand der Gewerkschaften und auch aus der Politik.

Kooperation mit Opel

Peugeot, Citroën und Opel werden künftig auf vier gemeinsamen Plattformen Vans, Mittelklasse-Autos sowie Kleinwagen mit geringem CO2-Ausstoß bauen. Der deutsche Hersteller gehört zum US-amerikanischen Konzern General Motors (GM), der mit PSA Anfang des Jahres eine Allianz eingegangen war.

Durch die Zusammenarbeit wollen die Unternehmen nach spätestens fünf Jahren jährlich zwei Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) einsparen. Neben den Fahrzeugprogrammen soll dazu auch eine Kooperation beim Einkauf beitragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wirtschaft
Absatzmarkt für Autos in Europa rückläufig

Auch in Deutschland im zwei- stelligen Prozentbereich. zum Video

Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017