Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Rewe: Künftig Gastronomie, Single-Treffs und Kochkurse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einzelhandel  

Rewe: Künftig Gastronomie, Single-Treffs und Kochkurse

16.11.2012, 12:35 Uhr | dpa, t-online.de

Rewe: Künftig Gastronomie, Single-Treffs und Kochkurse . Im harten Konkurrenzkampf mit Aldi und Co. lässt sich Rewe besonderes einfallen (Quelle: imago)

Rewe im harten Konkurrenzkampf mit Aldi und Co. (Quelle: imago)

Der Wettbewerb um die Gunst der Verbraucher setzt angesichts steigender Preise für Lebensmittel auch dem Handelskonzern Rewe zu. Dessen Chef Alain Caparros setzt angesichts der Herausforderungen auf Kreativität: "Wir müssen mehr Dienstleistungen anbieten, die die Kunden begeistern und in neue Erlebniswelten entführen." Das könnten unter anderem Gastronomie-Angebote sein oder Kochkurse, die Supermärkte anbieten. Selbst zu Single-Treffs könnten sich Rewe-Märkte entwickeln.

Der Handelsriese Rewe will auf die Erweiterung des Aldi-Sortiments um umsatzstarke Markenartikel nicht mit einer Preisschlacht reagieren. "Ich beginne keinen Krieg, den ich nicht gewinnen kann", sagte Rewe-Chef Alain Caparros in einem Interview. Der Kölner Konzern will stattdessen mit neuen Serviceangeboten und Dienstleistungen Aldi einen Schritt vorausbleiben.

Rewe reagiert auf zunehmende Zahl von Single-Haushalten

Weil die Zahl der Single-Haushalte zunimmt, sieht der Rewe-Chef das Bedürfnis vieler Menschen, der Einsamkeit zu entkommen. "Früher war der Marktplatz, der Ort, an dem sich die Leute getroffen haben, warum sollte das heute nicht der Supermarkt an der Ecke sein?", meint der Chef des Handelskonzerns. In fünf Großstädten gibt es bei Rewe bereits einen Lieferservice für Lebensmittel. Mittel- und langfristig ist eine Ausdehnung des Angebotes auf weitere Großstädte denkbar.

Bald mehr Reisen im Angebot

Die Supermärkte sind ein Wachstumsmotor der Gruppe. Auch das Touristikgeschäft läuft gut. Beträchtliches Potenzial sieht Caparros in der Verzahnung der Kerngeschäfte, in dem die Rewe-Supermärkte und Penny-Filialen mehr Reisen vermarkten. Wer Brot, Wurst und Käse kauft, solle gleich auch noch den Ferienkatalog mitnehmen können.

Penny noch in Verlustzone

Caparros, der seit sechs Jahren an der Rewe-Spitze steht, muss an vielen Schrauben gleichzeitig drehen. Außerdem muss der Konzern auf seiner größten Baustelle vorankommen. Die Discounttochter Penny Deutschland soll mit Millionen-Aufwand aus den tiefroten Zahlen geholt werden. Das Filialnetz werde zurzeit modernisiert.

Angesichts weiter steigender Preise bei Lebensmitteln sorge der harte Wettbewerb dafür, dass Kostensteigerungen nur zu einem Bruchteil an die Kunden weitergereicht werden könnten. Beispielsweise seien bei Frischfleisch die Einkaufspreise der Rewe in diesem Jahr um bis zu 20 Prozent gestiegen, der Verkaufspreis in den Märkten aber nur um durchschnittlich fünf Prozent.

Höhere Energiekosten belasten

Belastet wird der Handelskonzern auch von steigenden Preisen für Rohstoffe und Energie. Die Rewe werde wegen der höheren Umlage für erneuerbare Energien im kommenden Jahr in Deutschland 50 Millionen Euro mehr Aufwand haben, um Kühlregale am Laufen zu halten und Märkte zu beleuchten. "

Anzeige
Kreditrechner

Kreditsumme


Laufzeit





Ausgerechnet jetzt nimmt Aldi zugstarke Markenprodukte in sein Sortiment. Das wird nicht spurlos an der Rewe vorbeigehen. Caparros gibt sich aber relativ gelassen, weil die Rewe-Supermärkte ihrerseits Aldi in der untersten Preislage Paroli böten. "Im Endeffekt, die zwei Konzepte kommen sich immer näher", meint der Manager, der selbst sechs Jahre lang bei dem führenden Discounter tätig war. Für Aldi sei der Strategiewechsel, auch Markenartikel anzubieten, kein Selbstläufer. Die Kostenführerschaft von Aldi liege in einem schmalen Sortiment mit einfachen Abläufen. Mit dem Sortiment nehme auch die Komplexität zu.

Was alles zur Rewe gehört

Die Rewe ist einer der größten Handelskonzerne Deutschlands. Die Abkürzung Rewe steht für Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften, der 1927 gegründet wurde. Die Rewe-Zentrale kauft für die Genossenschaftsmitglieder - selbstständige Kaufleute - Waren kostengünstig ein. Gleichzeitig betreibt sie eigene Supermarktfilialen, die ebenfalls unter dem rot-weißen Rewe-Logo stehen. Die Touristik ist mit den Reiseveranstaltern um ITS und DerTour ebenfalls ein Kerngeschäft. Zu dem Kölner Konzern gehören außerdem auch die Toom-Baumärkte und die Elektronikkette ProMarkt.

Dank aggressiver Preisaktionen, langer Öffnungszeiten und erhöhter Investitionen in das Filialnetz stieg der Konzernumsatz 2011 um 3,4 Prozent auf 40,3 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn ging vor allem durch Verluste von Penny und Rückstellungen für die Modernisierung von Penny um gut ein Viertel auf knapp 267 Millionen Euro zurück. Die gesamte Rewe-Gruppe inklusive der selbstständigen Kaufleute hat rund 323.000 Mitarbeiter, davon etwa zwei Drittel in Deutschland. In Europa gibt es in 13 Ländern insgesamt 15.700 Märkte und Reisebüros.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017