Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Produktionsstopp für Seltene Erden in China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rohstoffe  

Produktionsstopp für Seltene Erden in China wegen Preisverfall

26.12.2012, 15:24 Uhr | AFP, t-online.de

Produktionsstopp für Seltene Erden in China . Neodym, Terbiumoxyd, Hafnium und andere: Hightech-Rohstoffe für die Branchen der Zukunft (Quelle: dapd, dpa)

Neodym, Terbiumoxyd, Hafnium und andere: Hightech-Rohstoffe für die Branchen der Zukunft (Quelle: dapd, dpa)

Sie gelten als gewinnträchtige Anlagemöglichkeit, doch in den vergangenen Monaten fielen die Preise deutlich. Chinas größter Produzent Seltener Erden verhängte einen zeitlich begrenzten Produktionsstopp, um die Preise für die weltweit begehrten Rohstoffe zu stabilisieren. Doch die Maßnahme versagte weitgehend. In einer Mitteilung von Baotou Steel an die Shanghaier Börse hieß es, die Bergwerke in der Inneren Mongolei blieben weiterhin geschlossen. Durch den Produktionsstopp der vergangenen zwei Monate habe der Markt für Seltene Erden zwar "eine leichte Erholung" erfahren. "Aber es gab keine grundlegende Umkehrung", beklagte der Konzern.

Alle Werke vorübergehend dich

Baotou Steel hatte am 23. Oktober angekündigt, praktisch all seine Werke, auch diejenigen in der östlichen Provinz Jiangxi, vorübergehend dicht zu machen. Nun wird die Maßnahme noch um vier Wochen verlängert. China ist der weltgrößte Förderer Seltener Erden, es deckt über 90 Prozent des weltweiten Bedarfs.

Als Metalle der Seltenen Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. Sie werden unbedingt benötigt, um etwa Computer, Mobiltelefone, Batterien oder Flachbildschirme zu fertigen. Sie kommen auch in Windanlagen, Raketen, Elektroautos und vielen weiteren Gütern zum Einsatz.

WTO untersucht China-Exporte

Chinas Quasimonopol sorgt für Konflikte mit seinen wichtigsten Handelspartnern. Die Welthandelsorganisation (WTO) setzte im Juli auf Antrag der USA, der EU und Japans einen Ausschuss ein, der sich mit den chinesischen Exporten Seltener Erden beschäftigt. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua hob allerdings hervor, der Preis für Praseodym-Neodym-Oxid sei auf 300.000 Yuan (36.500 Euro) gefallen. Dies entspreche gerade einmal einem Viertel seines Höchstpreises im Vorjahr. Baotou Steel hatte im dritten Quartal 2012 nach eigenen Angaben einen Gewinnrückgang um fast 90 Prozent verzeichnet.

Kaum durchschaubarer Markt

Der Markt für Seltene Erden ist - obwohl es nur relativ wenige Anbieter gibt - undurchsichtig. Es gibt keine transparente Preisfindung, die Preisgestaltung ist zudem von politischen Faktoren abhängig. Auch sind diese Märkte hoch illiquide. Tägliche Preisfindungen - wie bei Commodities sonst üblich - gibt es hier nicht. Auch existieren keine Futures-Märkte für Seltene Erden, an denen zukünftige Bedarfe festgestellt werden könnten. Der Markt ist komplex, wenig transparent und gerade für einen Laien nicht durchschaubar, erläuterte Sven T. Marlinghaus, Geschäftsführer der auf Rohstoffe spezialisierten Unternehmensberatung Brainnet gegenüber t-online.de.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017