Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Linde fährt 2012 Rekorde ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Linde fährt Rekorde ein

07.03.2013, 12:33 Uhr | dpa, dpa-AFX, t-online.de

Linde fährt 2012 Rekorde ein. Der Industriegase-Spezialist dreht weiter auf (Quelle: imago/Ralph Peters)

Der Industriegase-Spezialist dreht weiter auf (Quelle: Ralph Peters/imago)

Der Industriegase-Spezialist Linde hat das Gesamtjahr 2012 erneut mit Bestmarken bei Gewinn und Umsatz abgeschlossen. Das operative Ergebnis (Ebitda) sei um zehn Prozent auf 3,5 Milliarden Euro gestiegen, teilte der DAX-Konzern mit.

Ungefähr in gleicher Höhe legten die Umsätze zu: 10,8 Prozent Plus auf 15,3 Milliarden Euro. Dazu beigetragen habe insbesondere die starke Nachfrage in Asien. Zudem profitierte Linde von seinem Sparkurs. Dank der jüngsten Übernahme des US-Sauerstoffgeräte-Herstellers Lincare setzten die Münchner ihren Wachstumskurs auch im Schlussquartal fort.

Klicken Sie hier: die wichtigsten Linde-Kennzahlen (Quelle: dpa)Klicken Sie hier: die wichtigsten Linde-Kennzahlen (Quelle: dpa) Konzern belohnt die Aktionäre

Nach Steuern und Minderheiten blieb ein Gewinn von 1,3 Milliarden Euro nach 1,1 Milliarden Euro im Vorjahr übrig. Von dem guten Ergebnis sollen auch die Aktionäre profitieren. Der Vorstand will die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 2,70 Euro je Aktie anheben nach 2,50 Euro im Vorjahr.

Dank solcher Bilanzen steckt sich Linde auch im Geschäftsjahr 2013 große Ziele: Erwartet wird ein operatives Ergebnis von mindestens vier Milliarden Euro, mittelfristig sollen es bis 2016 sogar fünf Milliarden sein. Keine Pause gibt es auch beim Sparkurs. In den nächsten drei Jahren sollen die Bruttokosten um bis zu 900 Millionen Euro gesenkt werden.

Papiere können Rekordhoch zunächst nicht halten

An der Börse konnte der Konzern am Donnerstag seine vorbörslichen Gewinne zunächst nicht halten, die Aktie gab um ein halbes Prozent nach. Am Vortag hatten die Papiere mit 143,05 Euro ein neues Rekordhoch erreicht.

Chef Reitzle geht nach elf Jahren

Der Konzern muss sich außerdem auf die Suche nach einem neuem Chef machen. Wolfgang Reitzle hatte am Wochenende in der "Welt am Sonntag" angekündigt, dass er mit Ende seines 2014 auslaufenden Vertrags Linde nach elf Jahren an der Spitze verlassen werde. Der Autozulieferer Continental, in dessen Aufsichtsrat Reitzle als oberster Kontrolleur fungiert, teilte mit, man hoffe, dass der Manager dem Gremium weiter erhalten bleibe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017