Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

DAX-Umfrage: Vermögensverwalter raten weiterhin zum Aktienkauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Börse  

DAX-Umfrage: Vermögensverwalter raten weiterhin zum Aktienkauf

15.05.2013, 15:15 Uhr | t-online.de - Martin Mrowka und Frank Lansky

DAX-Umfrage: Vermögensverwalter raten weiterhin zum Aktienkauf. Experten sehen weiter Potenzial für den DAX (Quelle: Thinkstock, Montage: t-online.de)

Vermögensberater glauben an weiter steigende DAX-Kurse (Quelle: Thinkstock, Montage: t-online.de)

Die Sparzinsen und Renditen von festverzinslichen Wertpapieren dösen nahe Null, viele Aktienmärkte haben gleichzeitig Rekordhöhen erreicht. Dennoch bieten gerade Aktien auch in den kommenden Jahren beste Gewinnchancen. Das ergab eine exklusive Umfrage von t-online.de unter Deutschlands Vermögensverwaltern. Tenor: Das gerade erzielte Allzeithoch im DAX bei über 8350 Zählern ist nach Einschätzung der Finanzexperten nicht das Ende der Fahnenstange. Einige Berater sehen den deutschen Leitindex auf absehbare Zeit auf 10.000 bis 11.000 Punkte steigen. Selbst ein Einstieg in Aktien und Aktienfonds auf dem derzeitigen Rekordniveau kann sich lohnen.

Aktien sind alternativlos

Wir fragten Vermögensverwalter, wie sie die weiteren Chancen am Aktienmarkt einschätzen. Die große Mehrheit der befragten Anlageprofis zeigte sich weiterhin sehr zuversichtlich für den Aktienmarkt, erwartet also weiter steigende Kurse. Die Gründe für den großen Optimismus der Anlage-Profis sind die anhaltende Niedrigzinspolitik und die Alternativlosigkeit von Aktien. "So lange das Zinsniveau so niedrig ist, sehen wir keinen nachhaltigen Einbruch bei Aktien", sagte etwa Burkhard Wagner von Partners VermögensManagement.

DAX könnte schon bald auf 11.000 Punkte steigen

Am weitesten nach vorn wagte sich Gregor Müller. Der Leiter des Portfoliomanagements bei der Münchener Novethos Financial Partners GmbH rechnet für die nächsten drei Jahre mit einer Rendite von 20 Prozent (konservative Schätzung) bis 32 Prozent (mittlere Schätzung). Dies würde einem DAX-Stand von 10.000 respektive 11.000 Punkten entsprechen.

Doch es gab auch skeptische Stimmen, die nach einem weiteren, kurzfristigen Aufschwung in diesem Jahr einen baldigen Absturz an der Börse erwarten.

Lesen Sie hier, was die Vermögensverwalter für die kommenden drei Börsenjahre erwarten und wie sie ihre Einschätzungen begründen.

Fazit von t-online.de: Wer jetzt Geld längerfristig beiseite legen und nennenswerte Renditen erzielen möchte, kommt um den Aktienmarkt nicht herum. Für Einsteiger empfehlen sich aufgrund der breiten Risikostreuung Aktienfonds oder Indexfonds (ETF) - auch als Sparplan. Bereits ab 50 Euro monatlich kann ein kleines Vermögen aufgebaut werden. Nur geübtere Aktionäre sollten in Einzelaktien in Form von großen Aktiengesellschaften mit einer gesunden Finanzbasis investieren. An der Börse winken weiterhin jährliche Renditen von über sechs Prozent - sofern die Weltkonjunktur nicht negativ dazwischenfunkt. Zwischenzeitliche Kursrückgänge sollten allerdings einkalkuliert werden. Denn eine Einbahnstraße ist die Börse nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017