Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Geldvermögen der Deutschen erreicht fünf Billionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geldvermögen der Deutschen erreicht fünf Billionen Euro

23.05.2013, 13:56 Uhr | t-online.de

Geldvermögen der Deutschen erreicht fünf Billionen Euro. Die Deutschen häufen immer mehr Geld an (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Deutschen häufen immer mehr Geld an (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Geldvermögen der Deutschen steigt 2013 auf einen neuen Rekord. Das geht aus einer Prognose der Postbank hervor. Demnach werden die Bundesbürger bis zum Jahresende ihr Sparguthaben um 160 Milliarden Euro vergrößern - 2012 waren es noch 157 Milliarden Euro. Damit knacken die Sparer beim Bruttogeldvermögen erstmals die Marke von fünf Billionen Euro, erklärte die Bank.

Hohe Sparquote trotz Inflation

Grund für die Zunahme sei ein Anstieg bei Gehältern und eine Zunahme des Sparbemühens - trotz einer Inflationsquote von 1,2 Prozent. Wie die Postbank weiter berichtet, zehre die Inflation an den Vermögenszuwächsen, weil die niedrigen Zinsen die Geldentwertung nicht ausgleichen können. "Während Sachvermögen, wie z.B. Immobilien, in Inflationsphasen oftmals parallele oder sogar überproportionale Wertsteigerungen erfährt, ist Finanzvermögen sehr viel anfälliger gegen die Inflation", sagte Marco Bargel, Chefanlagestratege der Deutschen Postbank AG.

Und am niedrigen Zinsniveau dürfte sich seiner Meinung nach auf absehbare Zeit nichts ändern. "Die Europäische Zentralbank ist vor allem daran interessiert, die Konjunktur zu stimulieren und wird ihre Leitzinsen eher noch einmal senken als kurzfristig anheben."

Bedeutung der vielen Formen von Vermögen verschoben

In den vergangenen zehn Jahren hätten die Bundesbürger laut einer Pressemitteilung der Bank ihr Geldvermögen um insgesamt 1363 Milliarden Euro erhöht. Dies entspräche einem Anstieg von 38,1 Prozent - oder einer durchschnittlichen Steigerung von jährlich 3,3 Prozent. Dennoch habe sich innerhalb dieses Zeitraums die Bedeutung der verschiedenen Formen von Finanzvermögen markant verschoben.

Entfielen Ende 2002 auf Aktien, Investmentfonds, festverzinsliche Wertpapiere und sonstige Beteiligungen noch 29,6 Prozent des gesamten Geldvermögens, so waren es Ende 2012 nur noch 22,5 Prozent, berichtet die Postbank. Im Gegenzug seien die Anteile der Bankeinlagen und der Forderungen gegenüber Versicherungen auf 40,8 Prozent bzw. 29,7 Prozent gestiegen.

Angelsächsische Länder mit höheren Vermögen

Im Vergleich mit anderen Ländern ist das Geldvermögen privater Haushalte hierzulande - gemessen an den Verfügbaren Einkommen - nicht sehr hoch. In den USA und Großbritannien seien die finanziellen Mittel weitaus höher. Doch Deutschland holt stark auf und weist eine konstantere Vermögensbildung auf. Das liegt laut der Postbank daran, dass Wertpapieranlagen in diesen Ländern eine sehr viel höhere Bedeutung hätten, sodass die Entwicklungen an den Börsen dort einen stärkeren Ausschlag zeigten.

Verschuldung hierzulande rückläufig

Bei der Verschuldung dagegen deutet sich in Deutschland der Trend nach unten an, während in den angelsächsischen Ländern einem Kreditboom ein "schmerzhafter Anpassungsprozess" folgte. Und verglichen mit dem gesamten Euroraum verfügten die Bundesbürger über ein recht üppiges Geldvermögen: Abzüglich ihrer Schulden hatten sie den Prognosen zufolge im Jahr 2012 durchschnittlich rund das Doppelte eines Jahreseinkommens gespart.

AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 

Im gesamten Euroraum würden dagegen nur 1,5 Jahresgehälter zurückgelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017