Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

US-Regierung verdient durch Verkauf von GM-Aktien eine Milliarde US-Dollar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

US-Regierung verkauft GM-Aktien und verdient eine Milliarde

07.06.2013, 15:32 Uhr | rtr, t-online.de, dpa

US-Regierung verdient durch Verkauf von GM-Aktien eine Milliarde US-Dollar. US-Regierung trennt sich von Aktien des Autobauers GM (Quelle: dpa)

US-Regierung trennt sich von Aktien des Autobauers GM (Quelle: dpa)

Die US-Regierung hat die Gunst der Stunde genutzt und nach einem Kursanstieg der Aktien des Autobauers General Motors (GM) 30 Millionen Papiere zu 34,41 Dollar losgeschlagen. Der Verkauf spült gut eine Milliarde US-Dollar (755 Millionen Euro) in die Staatskasse.

Kurs vor Verkauf gestiegen

Vor dem Verkauf der Aktien durch die Regierung war der Kurs der GM-Aktien wegen der Rückkehr der Opel-Mutter in den wichtigen Börsenindex S&P 500 gestiegen. Gleichzeitig mit der Regierung trennte sich die Autoarbeitergewerkschaft UAW von 20 Millionen Papieren und erlöst damit 688 Millionen Dollar.

Rettung sollte Arbeitsplätze sichern

Bis April nächsten Jahres will die Regierung, die nun noch knapp 190 Millionen Papiere des Autobauers hält, ganz aus dem während der Finanzkrise geretteten Konzern aussteigen. Erklärtes Ziel der Rettungsaktion war es allerdings nie, einen Gewinn einzustreichen, sondern Arbeitsplätze zu sichern.

Herber Verlust für die Steuerzahler

Um den Steuerzahler vor Verlusten zu bewahren, müsste der Staat die Aktie im Schnitt für 89,69 Dollar das Stück verkaufen. Die Regierung hält nun noch 189,2 Millionen GM-Papier.

Erste "grüne Triebe" in Europa

Der weil sieht GM für sein Europageschäft erste Anzeichen für eine Besserung. Dank der Restrukturierungen und neuer Modelle zeigten sich erste "grüne Triebe", erklärte Konzernchef Dan Akerson bei der Hauptversammlung des Konzerns in Detroit. Trotz des Umsatzrückgangs in Europa habe GM dort eine "Stabilisierung" der Geschäfte erreicht. Akerson bekräftigte das Ziel, in Europa spätestens Mitte des Jahrzehnts vor Steuern und Zinsen schwarze Zahlen zu schreiben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017