Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Hans-Norbert Topp übernimmt das Steuer bei ATU

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-Vorstand von Sixt übernimmt bei A.T.U. das Steuer

29.06.2013, 09:06 Uhr | SKO, rtr

Hans-Norbert Topp übernimmt das Steuer bei ATU. Hans-Norbert Topp zum neuen A.T.U.-Chef berufen (Quelle: dpa)

Hans-Norbert Topp zum neuen A.T.U.-Chef berufen (Quelle: dpa)

Bei der angeschlagenen Werkstattkette A.T.U. übernimmt ein neuer Chef das Steuer. Mit Hans-Norbert Topp will der Finanzinvestor KKR das Unternehmen aus der Klemme führen. Der frühere Sixt-Vertriebsvorstand löst mit sofortiger Wirkung den seit zwei Jahren amtierenden Geschäftsführer Manfred Ries ab, wie A.T.U. mitteilte.

Mehr Aufträge von Unternehmen

Wie es heißt, setzt Topp vor allem auf das Online-Geschäft und das Flottenmanagement. "Der saisonalen Schwankungsanfälligkeit werden wir durch Erschließung neuer Wachstumsfelder begegnen", schrieb er in einem Brief an die 12.000 Mitarbeiter der Firma aus Weiden in der Oberpfalz. Er erwarte, dass künftig mehr große Unternehmen ihre Firmenwagen in die 600 Werkstätten von A.T.U. schicken. Darin lägen große unerschlossene Wachstumspotenziale.

"Liquidität sichern"

Der 51-jährige Topp hatte Sixt 2009 nach fünf Jahren verlassen und war seither als Berater unterwegs. "Unsere Aufgabe ist es, die Liquidität von A.T.U. zu sichern und unser Geschäft wetterunabhängig zu machen." Die für Vertrieb und Einkauf zuständigen A.T.U.-Geschäftsführer Christian Sailer und Christian Schmitz sollen als Prokuristen weitermachen.

100 Millionen Euro nachgeschossen

"Ich sehe die Neubesetzung als positives Signal", sagte der Deutschland-Chef von KKR, Johannes Huth. A.T.U. ist einer der größten Problemfälle des Investors in Deutschland. KKR hatte vor fünf Jahren schon einmal mehr als 100 Millionen Euro Liquidität nachgeschossen. Nun fordern die Fremdkapitalgeber laut Finanzkreisen erneut einen dreistelligen Millionenbetrag an frischem Eigenkapital für A.T.U. Laut einem Bericht des "Handelsblatts" ist das Eigenkapital auf sieben Millionen Euro zusammengeschmolzen.

Finanzierungskonzept an erster Stelle

Zugleich berief A.T.U. einen ausgewiesenen Sanierer in die Geschäftsführung. Der Insolvenzanwalt Detlef Specovius aus der badischen Kanzlei Schultze & Braun soll sich vordringlich um die Refinanzierung einer rund 600 Millionen Euro schweren Anleihe bemühen, die im Mai 2014 fällig wird. Die Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes gemeinsam mit KKR stehe an erster Stelle, heißt es in Topps Brief.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017