Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Rohstoffe >

Benzinpreis: Extrem günstige Spritpreise dank Ölpreis-Rückgang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesunkene Rohöl-Preise  

Überraschend günstige Spritpreise zur Ferienzeit

06.08.2016, 10:23 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Benzinpreis: Extrem günstige Spritpreise dank Ölpreis-Rückgang. Überraschend günstige Spritpreise zur Urlaubssaison - dank fallender Rohölpreise. (Quelle: dpa)

Überraschend günstige Spritpreise zur Urlaubssaison - dank fallender Rohölpreise. (Quelle: dpa)

Mitten im Sommer hat ein plötzlicher Preisrutsch den Ölmarkt erwischt. Das weltweite Überangebot von Rohöl sorgte dafür, dass der Preis für ein Barrel des richtungweisende WTI-Öl zeitweise unter 40 Dollar fiel - der tiefste Stand seit etwa vier Monaten. Die Verbraucher profitieren.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent kostete zuletzt gut 43 Dollar. Das sind über 20 Prozent weniger als das Jahreshoch bei mehr als 53 Dollar Anfang Juni. 

Ungewöhnlich günstige Spritpreise

Für die Verbraucher sind das gute Nachrichten. Da bei fallenden Ölpreisen gleichzeitig der Eurokurs zum US-Dollar etwas gestiegen ist, werden auch Heizöl und Benzin an den Tankstellen billiger. Meistens müssen Autofahrer in der Ferienzeit etwas mehr fürs Benzin hinblättern. Doch dieses Jahr überraschen die Tankstellen mit günstigen Spritpreisen. 

Laut ADAC-Auswertung kostet der Liter Super E10 derzeit durchschnittlich 1,26 Euro. Der Liter Diesel verbilligte sich binnen Wochenfrist auf etwa 1,06 Euro. In einigen Regionen Deutschlands wurde zu manchen Tageszeiten auch bereits die Marke von 1,00 Euro je Liter Diesel unterschritten. 

Sprit auch im internationalen Vergleich günstig

Wer mit dem Auto ins Ausland in Urlaub fahren will, sollte wissen, dass Kraftstoff derzeit fast überall mindestens genauso viel kostet wie in Deutschland. Nur in den Nachbarländern Österreich, Tschechien, Polen und Luxemburg ist es hinter der Grenze deutlich günstiger. Die Kollegen der Reiseredaktion haben einen Artikel dazu.

Auch Heizöl ist ungewöhnlich günstig. Das Portal "FastEnergy" ermittelte einen durchschnittlichen Preis von rund 46 Euro für 100 Liter Heizöl (inkl. MwSt., bei Abnahme von 3000 Litern). Vor einem Jahr waren im August gut 56 Euro fällig und 2014 sogar 80 Euro.

Benzin- und Öllager gut gefüllt

Der Grund für die niedrigen Sprit- und Heizölpreise ist das hohe Überangebot auf dem Weltmarkt. Die Benzinlager sind ungewöhnlich gut gefüllt. "Seit Juni gibt es einen saisonuntypischen Lageraufbau bei Benzin", sagt Eugen Weinberg, Rohstoffexperte bei der Commerzbank. In den USA waren die Lagerbestände im Juli so hoch wie zu dieser Jahreszeit seit Beginn der Aufzeichnungen nicht. 

Auch am wichtigsten Europäischen Knotenpunkt für Rohöl in der holländischen Region um Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen, ist der Spritbestand auf Rekordniveau. Und beim Öl sieht es kaum anders aus. Das drückt auf die Preise. 

Dabei hatte es beim Öl nach einem starken Preisverfall von Mitte 2014 bis Anfang 2016 zwischenzeitlich wieder eine Erholung gegeben. Nach einem Preissturz von 100 auf unter 30 Dollar je Barrel (159 Liter) waren die Preise bis Juni immerhin wieder auf gut 50 Dollar geklettert. Seit Anfang Juli geht es aber wieder bergab.

Rohöl-Förderung über Bedarf

Experten sehen dafür mehrere Gründe. Der Preisanstieg zuvor sei unter anderem von kurzfristigen Effekten getragen worden, sagt Michael Wittner, Experte bei der Bank Société Générale. Waldbrände in Kanada und Terroranschläge in Nigeria hatten zu Produktionsstopps geführt. Vor allem in Kanada habe sich die Lage aber inzwischen wieder beruhigt.

Außerdem weiten die Länder des Ölkartells Opec ihre Produktion immer weiter aus - allein im Juli um 100.000 Barrel pro Tag. Seit dem Ende langjähriger Exportsanktionen des Westens arbeiten Irans Förderanlagen wieder auf Hochtouren, im laufenden Jahr stieg die Produktion bereits um 25 Prozent. Der Erzrivale Saudi-Arabien wittert Konkurrenz und steuert mit Dumpingpreisen gegen.

Ölpreise werden nicht lange so niedrig bleiben

Gleichzeitig legt die Ölproduktion in den USA wieder zu. Seit fünf Wochen steigt die Zahl der US-Förderanlagen, nachdem zuvor einige sogenannte Fracker in den USA dicht gemacht hatten. Die in den USA weit verbreitete und wegen möglicher Folgen für Mensch und Umwelt heftig umstrittene Fracking-Technologie ist vergleichsweise teuer und die Fracker reagieren empfindlich, aber auch sehr flexibel auf Preisveränderungen.

Doch die niedrigen Preise an den Tankstellen und beim Heizöl dürften nicht von Dauer sein, meinen Experten. Das Überangebot auf dem weltweiten Ölmarkt werde zurückgehen und spätestens im ersten Halbjahr 2017 verschwunden sein, sagt Experte Weinberg.

Das sieht man bei der Internationalen Energieagentur ähnlich. Man bleibe dabei, dass sich der Markt auf ein Gleichgewicht zu bewegt, auch wenn der jüngste Preisrückgang gezeigt habe, dass der Weg dahin "weit davon entfernt ist, gleichmäßig zu sein". 

Tankstellen-Preisvergleich von t-online.de ist kostenlos verfügbar

Übrigens: Wer die aktuellen Spritpreise für einen Ort in Deutschland sucht, lädt sich am besten die TankenApp für Android oder iOS von t-online herunter.

Der Tankstellen-Preisvergleich funktioniert auch am PC. Weitere Informationen auf www.tanken.t-online.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017