Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Schulz fordert höhere Löhne in Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Schulz fordert höhere Löhne in Deutschland

01.02.2017, 05:37 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert höhere Löhne in Deutschland. "Wir haben erheblichen Nachholbedarf bei den Einkommen", sagte Schulz den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwoch). Die enormen Unternehmensgewinne, die in Deutschland erzielt würden, hätten die Arbeitnehmer erarbeitet. In den vergangenen Jahrzehnten seien die Gewinne der Firmen allerdings deutlich stärker gewac hsen als die Löhne. "Das sollten die Tarifpartner bei ihren nächsten Verhandlungen berücksichtigen."

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) warnte Schulz vor Eingriffen beim Mindestlohn. Wer eine politische Festlegung des Mindestlohns anstrebe, gefährde Arbeitsplätze für Geringqualifizierte, sagte Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Der Staat solle sich heraushalten. Derzeit würden die negativen Effekte des Mindestlohns "von einer Super-Sonderkonjunktur auf dem Arbeitsmarkt überdeckt". Die tatsächlichen Verwerfungen könnten deutlich werden, sobald eine Konjunkturdelle eintrete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017