Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Luftverkehrs-Lobby: Staat soll Sicherheitskontrollen bezahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Luftverkehrs-Lobby: Staat soll Sicherheitskontrollen bezahlen

02.02.2017, 11:50 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Fluggesellschaften wollen die Sicherheitskontrollen an den deutschen Flughäfen künftig nicht mehr allein bezahlen. Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) forderte am Donnerstag eine deutlich stärkere Beteiligung des Bundes an den Kosten.

Anders als beispielsweise in den USA, Spanien oder Italien würden in Deutschland die Luftsicherheitskosten den Airlines voll in Rechnung gestellt, kritisierte der neue BDL-Präsident und Frankfurter Flughafenchef Stefan Schulte. Im vergangenen Jahr hätten die Gesellschaften 594 Millionen Euro unter anderem für die Gepäck- und Passagierkontrollen gezahlt.

Die Gebühren werden zwar über die Ticketpreise an die Passagiere weitergereicht, belasten nach BDL-Auffassung aber dennoch den Luftverkehrsstandort Deutschland. In den USA müssten die Airlines nur etwa ein Drittel der Sicherheitskosten tragen.

"Die Aufgaben der Gefahrenabwehr und der Terrorbekämpfung sind immer mehr zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgaben geworden. Aus diesem Grund sollten die Kontrollaufgaben der Behörden zu einem erheblichen Teil vom Staat getragen werden", erklärte Schulte laut Mitteilung. Das gelte längst für andere Verkehrsträger wie auch für den öffentlichen Raum.

Die deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen fallen nach Ansicht des BDL wegen der hohen Kostenbelastungen international zurück. Die Airlines seien 2016 zwar noch um 1,4 Prozent gewachsen, aber deutlich hinter den weltweiten (6,3 Prozent) und europäischen (4,6 Prozent) Steigerungen geblieben. Ihr Anteil im Heimatmarkt sei weiter auf zuletzt 62,3 Prozent zurückgegangen. Nicht viel anders stelle sich die Situation der Flughäfen dar, die im Wachstum deutlich hinter den Wettbewerbern in Westeuropa zurückblieben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017