Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Chinas Devisenreserven fallen unter drei Billionen US-Dollar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Chinas Devisenreserven fallen unter drei Billionen US-Dollar

07.02.2017, 11:43 Uhr | dpa-AFX

PEKING (dpa-AFX) - Chinas Reserven an fremden Währungen sind unter die Grenze von drei Billionen US-Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit sechs Jahren gefallen. Wie die staatliche Devisenbehörde am Dienstag in Peking berichtete, ging die Summe im Januar den siebten Monat in Folge zurück und erreichte rund 2,998 Billionen US-Dollar. Der Rückgang wurde mit den jüngsten Eingriffen am Währungsmarkt und den anhaltenden Kapitalabflüssen aus der Volksrepublik begründet. Die chinesische Währung steht unter Druck, so dass die Zentralbank den Yuan gegen den US-Dollar stützt. "Die gegenwärtigen Reserven sind ausreichend", teilte die Behörde mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017