Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Schäuble: Kein Untergangsszenario für EU

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Schäuble: Kein Untergangsszenario für EU

08.02.2017, 20:21 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht auch bei weiteren Rückschlägen für die EU den Bestand der europäischen Gemeinschaft langfristig nicht gefährdet. Sollte in Frankreich die Rechtspopulistin Marie Le Pen Präsidentin werden und dann ihre Ankündigungen umsetzen, wären die EU und die europäische Währungsunion in der bisherigen Form "natürlich in einer existenziellen Krise" - zu Ende, aber nicht tot, sagte Schäuble in der ARD-Sendung "Maischberger", die am Mittwochabend gesendet werden sollte.

Darüber spekuliere er aber nicht. Zugleich betonte Schäuble, sollten sich die Auflösungserscheinungen der EU verschärfen, werde kurz darauf ein neuer Anlauf genommen, Europa wieder zu einigen: "Es wird wieder weitergehen." Er denke nicht in Untergangsszenarien, sondern in Optionen, sagte Schäuble.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017