Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - USA: Einfuhrpreise steigen stärker als erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

USA: Einfuhrpreise steigen stärker als erwartet

10.02.2017, 14:51 Uhr | dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Preise für in die USA importierte Güter sind im Januar stärker gestiegen als erwartet. Die Einfuhrpreise seien um 0,4 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet. Der Zuwachs im Vormonat fiel mit revidiert 0,5 Prozent etwas höher aus als zunächst ermittelt.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat stiegen die Einfuhrpreise im Januar um 3,7 Prozent. Dies ist der stärkste jährliche Anstieg seit Februar 2012. Erwartet wurde für den Januar ein Zuwachs von 3,4 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017