Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Odebrecht-Skandal: Panamas Präsident veröffentlicht Wahlkampfspenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Odebrecht-Skandal: Panamas Präsident veröffentlicht Wahlkampfspenden

12.02.2017, 14:54 Uhr | dpa-AFX

PANAMA-STADT (dpa-AFX) - In der Schmiergeldaffäre um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht hat der panamaische Präsident Juan Carlos Varela seine Wahlkampfspender bekannt gegeben. Am Freitag veröffentlichte seine Partei eine Liste mit Spendern und Beträgen. Zuvor hatte der Staatschef bereits erklärt, im Wahlkampf 2014 keine Spenden von Odebrecht erhalten zu haben.

Zuvor war der Präsident von einem früheren Vertrauten belastet worden. Der Rechtsanwalt Ramón Fonseca Mora sagte, Varela habe Spenden des brasilianischen Baukonzerns erhalten. Fonseca ist Partner der Kanzlei Mossack Fonseca, die durch die Veröffentlichung der "Panama Papers" bekannt wurde. Er war Varelas persönlicher Berater und stellvertretender Vorsitzender der Regierungspartei Partido Panameñista.

Odebrecht hat nach Ermittlungen der US-Justiz jahrelang Politiker und Beamte in zahlreichen Ländern bestochen, um öffentliche Bauaufträge zu erhalten. Insgesamt sollen 785 Millionen Dollar (734 Mio Euro) an Schmiergeld geflossen sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017