Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Japans Wirtschaft gewachsen - Binnennachfrage aber weiter lahm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Japans Wirtschaft gewachsen - Binnennachfrage aber weiter lahm

13.02.2017, 05:28 Uhr | dpa-AFX

TOKIO (dpa-AFX) - Japans Wirtschaft ist dank des brummenden Exportmotors weiter gewachsen. Wie die Regierung der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt am Montag bekanntgab, legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Schlussquartal 2016 um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,0 Prozent zu. Experten hatten mit einem etwas stärkeren Anstieg gerechnet.

Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal stieg das BIP um 0,2 Prozent. Damit legte die Wirtschaft des ostasiatischen Landes im nunmehr vierten Quartal in Folge zu. Dazu trug die hohe Nachfrage nach japanischen Produkten in den USA und China bei. Japans Exporte zogen im Berichtsquartal insgesamt um 2,6 Prozent an, hieß es.

Dagegen verläuft der private Konsum im eigenen Land, der in Japan mit rund 60 Prozent maßgeblich zur Wirtschaftsleistung beiträgt, weiter schleppend. Trotz jahrelanger Versuche des Staates, die Ausgaben der heimischen Verbraucher anzukurbeln, schrumpfte der Privatkonsum im Schlussquartal 2016 leicht um 0,01 Prozent. Dagegen stiegen die Kapitalausgaben der Unternehmen um 0,9 Prozent, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017