Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Mehr Frauen verjüngen die MDax-Aufsichtsräte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Mehr Frauen verjüngen die MDax-Aufsichtsräte

17.02.2017, 16:23 Uhr | dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Mehr als die Hälfte der neu zu vergebenden Aufsichtsratsposten in MDax -Unternehmen sind im vergangenen Jahr mit Frauen besetzt worden. Mit 24 neu in die Kontrollgremien gewählten Frauen sei der Anteil weiblicher MDax-Aufseher auf 25 Prozent gestiegen, teilte die US-Personalberatung Russell Reynolds am Freitag in München mit. Allerdings habe nicht einmal die Hälfte von ihnen Erfahrungen im Top-Management. Der MDax ist die "zweite Börsenliga" nach dem Dax .

Weibliche Aufsichtsratsmitglieder seien in der Regel deutlich jünger

- der durchschnittliche Mann dort sei 62 Jahre und damit zehn Jahre

älter als seine Kollegin, heiß es in der Studie. Mit einer Frauenquote von 50 Prozent an der Spitze stünden die Konzerne Bilfinger und Hella mit 50 Prozent. Nur Männer säßen dagegen bei Tag Immobilien, RTL Group, Zalando, Rational und Deutsche Wohnen in den Aufsichtsgremien.

Sorge machen muss der Studie zufolge aber, dass in zwei Drittel der MDax-Aufsichtsräte kein ausgewiesener Digital-Experte sitzt. In einem Drittel der Unternehmen sitze auch kein ausländischer Aufseher. Nächstes Jahr sei für den MDAX aber ein "Superwahljahr" - dann laufe ein Drittel der Mandate in den Aufsichtsräten aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017