Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Aigner gegen Grammer-Investor Hastor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aigner gegen Grammer-Investor Hastor

11.04.2017, 17:12 Uhr | dpa-AFX

(Im vorletzten Satz wurde berichtigt: Frank Iwer ist Autoexperte beim IG-Metall-Vorstand.)

AMBERG (dpa-AFX) - Im Machtkampf beim bayerischen Autozulieferer Grammer haben die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und Industrieverbände jetzt offen Partei gegen die umstrittene Investorenfamilie Hastor ergriffen. Aigner sagte am Dienstag in München, wenn Grammer-Kunden bereits "über die Kündigung der Geschäftsbeziehungen nachdenken, wird klar, dass eine Übernahme durch die zur Hastor-Gruppe gehörenden Investoren Cascade und Halog Unsicherheiten und Verwerfungen bringt. Das ist nicht im Sinne der Arbeitsplätze."

Grammer beschäftigt in Deutschland 3000, weltweit 12 000 Mitarbeiter. Die Hastor-Firmengruppe Prevent hatte im Streit mit Volkswagen im vergangenen August die VW -Produktion zum Stillstand gebracht. Die Familie hält 20 bis 30 Prozent der Grammer-Aktien, will Vorstandschef Hartmut Müller ablösen und die Kontrolle im Aufsichtsrat übernehmen. Die Entscheidung soll auf der Hauptversammlung am 24. Mai fallen. Weil dort in der Regel nur 45 Prozent der Aktien vertreten sind, reichen meist schon 25 Prozent für die Mehrheit. Die Einladungen zum Showdown wurden am Dienstag verschickt.

Offen ist, ob der chinesische Autozulieferer Ningbo Jifeng die Grammer-Führung mit der Übernahme von neun Prozent der Aktien stützen kann. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat dies per Einstweiliger Verfügung untersagt, Grammer hat Widerspruch eingelegt.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft und der bayerischen Metall- und Elektroindustrie-Verbände, sagte: "Eine Übernahme von Grammer durch die Investmentfamilie Hastor weckt Sorge um die Zukunft des Unternehmens." Die Zulieferstruktur für die bayerische Autoindustrie sei in Gefahr. Der Kontrollwechsel würde die Kundenbeziehungen erheblich beeinträchtigen und damit die Auftragslage und künftige Entwicklung von Grammer gefährden. Der Streit von Prevent mit VW "hat dem Standort Deutschland nachhaltig geschadet. Das darf sich nicht wiederholen", sagte Brossardt.

Grammer macht fast die Hälfte seines Umsatzes von 1,7 Milliarden Euro mit Mittelkonsolen, Armstützen und Kopfstützen für VW, Daimler und BMW , baut aber auch Sitze für Lastwagen, Traktoren und Baumaschinen. Die Investoren werfen Grammer eine zu niedrige Gewinnmarge vor. Über ihre Ziele und ihre Strategie äußerten sie sich bislang nicht.

Auch die IG Metall hatte vor den Hastors gewarnt und Widerstand angekündigt. Die Erfahrungen mit Prevent zeigten deren Bereitschaft, "zugunsten kurzfristiger Gewinne die gesamten Kundenbeziehungen und damit die Zukunft der Arbeitsplätze sowie des Unternehmens insgesamt in Frage zu stellen", sagte der Autoexperte beim IG-Metall-Vorstand, Frank Iwer. Die Gewerkschaft sehe die "Geschäftspraktiken der Hastor-Familie gerade in der Automobilindustrie mit großer Sorge".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017