Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Wirtschaft: Borussia Dortmund erholt sich - Festnahme nach Anschlag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Borussia Dortmund erholt sich - Festnahme nach Anschlag

21.04.2017, 09:24 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Borussia Dortmund haben sich am Freitag im frühen Handel um 2 Prozent erholt. Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus in der Vorwoche hat die Polizei am Morgen einen Tatverdächtigen festgenommen. Er habe mit seiner Tat einen Kursrutsch auslösen und sich daran bereichern wollen, hieß es.

Am ersten Handelstag nach dem Anschlag war die Aktie zunächst etwas abgerutscht, schloss letztlich aber 1,7 Prozent im Plus. Viel wichtiger für den Kursverlauf waren die sportlichen Leistungen: Am Vortag war die Aktie nach dem endgültigen Aus im Viertelfinale der Champions League um rund 3,5 Prozent abgerutscht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal