Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Daimler hebt nach starkem Auftaktquartal Prognosen an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Daimler hebt nach starkem Auftaktquartal Prognosen an

26.04.2017, 09:37 Uhr | dpa-AFX

STUTTGART (dpa-AFX) - Nach einem starken Auftakt blickt der Autokonzern Daimler deutlich optimistischer auf das laufende Jahr. Florierende Autoverkäufe und Immobiliendeals hatten dem Unternehmen im ersten Quartal einen kräftigen Gewinnsprung beschert. Deshalb rechnet Daimler nun für 2017 mit einem "deutlichen" Plus beim operativen Ergebnis sowie bei Umsatz und Absatz, wie das im Dax notierte Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Bisher waren die Stuttgarter lediglich von einer leichten Steigerung ausgegangen.

Daimler profitiert derzeit vor allem vom rasanten Absatzwachstum der Pkw-Kernmarke Mercedes-Benz. Im ersten Quartal hatte die Stammmarke vor allem dank brummender Geschäfte in China deutlich mehr Autos verkauft. Die Konzernerlöse kletterten um 11 Prozent auf 38,8 Milliarden Euro. Unterm Strich verdiente Daimler mit 2,80 Milliarden Euro doppelt soviel wie im Vorjahr.

GEWINN VERDOPPELT

Wie Daimler bereits vor zwei Wochen mitgeteilt hatte, war das Ergebnis vor Zinsen und Steuern mit 4 Milliarden Euro ebenfalls nahezu doppelt so hoch ausgefallen wie vor einem Jahr. Insgesamt hatte Daimler positive Sondereffekte von rund 690 Millionen Euro ausgewiesen. Zudem spielten den Stuttgartern die Entwicklung von Wechselkursen in die Hände, die mit 539 Millionen Euro positiv zu Buche schlugen. Im Gesamtjahr sei nach wie vor mit mehr als dieser halben Milliarde Euro zu rechnen, sagte Daimler-Finanzchef Bodo Uebber in einer Telefonkonferenz. Darüber hinaus bestehe aber auch die Chance, dass es noch mehr Rückenwind von den Wechselkursen gebe als erwartet.

Die Daimler-Aktie lag nach Handelsbeginn 0,1 Prozent im Minus. Bereits im Februar zur Bilanz-Pressekonferenz hatten sich viele Analysten ohnehin mehr erhofft, die Anhebung der Prognose galt vielen daher nicht mehr als Überraschung. Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe hob jedoch den stark gestiegenen freien Mittelzufluss im Industriegeschäft hervor, der sich auf 1,95 Milliarden Euro vervielfacht hatte.

AUSGABEN FÜR FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG STEIGEN

Für Forschung und Entwicklung gab der Konzern im ersten Quartal mit 2,1 Milliarden Euro deutlich mehr aus als im Vorjahr mit 1,7 Milliarden Euro. Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte bereits angekündigt, dass die Investitionen in neue Elektromodelle mehr Geld erfordern würden als zuletzt. Insbesondere in der Kernmarke Mercedes-Benz Cars sorgte das für höhere Kosten.

Weiter schwierig bleibt das Geschäft mit den Trucks, bei denen der Konzern Weltmarktführer ist. Zum Jahresauftakt sank der Umsatz in der Sparte um 3 Prozent, für das Plus beim operativen Ergebnis sorgte vor allem ein Immobiliendeal der Tochter Fuso in Japan. Auf dem wichtigen nordamerkanischen Lkw-Markt geht Daimler auch weiter von einer Fortsetzung der Schwäche aus. Immerhin soll sich das Umfeld im Jahresverlauf schrittweise stabilisieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017