Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Ausblick verstimmt Aktionäre von Adva Optical nach Kursrally

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Ausblick verstimmt Aktionäre von Adva Optical nach Kursrally

27.04.2017, 12:06 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngste Euphorie der Adva-Aktionäre ist am Donnerstag nach der Vorlage von Geschäftszahlen und Ausblick verflogen. Kurz nach Handelsbeginn schafften die Papiere des Telekomausrüsters zwar den Sprung über die Marke von 11 Euro und damit auf ein Hoch seit Ende 2015, dann ging es aber rasant nach unten. Bis zum Mittag sackten sie als Schlusslicht im Technologiewerte-Index TecDax um 6,67 Prozent auf 10,210 Euro ab.

Der Telekomausrüster habe zwar im ersten Quartal besser abgeschnitten als gedacht, doch enttäusche der Umsatzausblick für das zweite Jahresviertel etwas, erklärte ein Händler. Um die Gewinnerwartungen des Marktes für das laufende Jahresviertel zu erfüllen, müsse nun eher das obere Ende der angepeilten Umsatzspanne erreicht werden. Nach dem zuletzt rasanten Kursanstieg dürfte das vielen Anlegern erst einmal zu wenig sein.

Allein seit dem Zwischentief Anfang Dezember hatten die Adva-Aktien in der Spitze um rund 63 Prozent zugelegt. Das Mehrjahreshoch knapp über 12 Euro von Ende 2015 war damit wieder näher gerückt. Anfang 2015 waren die Aktien noch für weniger als 3 Euro zu haben. Dann aber nahm die Geschäftsentwicklung Schwung auf. Das Unternehmen profitierte unter anderem von der Nachfrage nach Rechenzentrums- sowie Übertragungstechnik. Nach wir vor kommt dem Unternehmen das Wachstum bei Breitbandinternet und dem Cloud Computing zugute.

Analyst Robin Brass von der Privatbank Hauck & Aufhäuser traut den Papieren mittelfristig einen Sprung über das Mehrjahreshoch von Ende 2015 zu. Er stuft die Aktien bei einem Kursziel von 13 Euro mit "Buy" ein. Zu aktuellen Zwischenbericht des Unternehmens äußerte er sich positiv. Die Entwicklung im ersten Quartal stimme zuversichtlich und der Ausblick für das zweite Quartal sei in puncto Profitabilität - also dem was vom Umsatz beim Gewinn hängen bleiben soll - stark.

Das Unternehmen rechnet im zweiten Quartal mit einem Umsatz zwischen 143 und 153 Millionen Euro, die Marge des bereinigten Betriebsergebnisses soll zwischen 5 und 8 Prozent betragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017