Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Wieder tiefrote Bilanz bei Air Berlin erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Wieder tiefrote Bilanz bei Air Berlin erwartet

28.04.2017, 05:46 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die seit Jahren angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin legt an diesem Freitag aktuelle Geschäftszahlen vor. Der neue Chef Thomas Winkelmann will dabei gleich zwei Berichte präsentieren: den für das Jahr 2016 und den für die ersten drei Monate des laufenden Jahres. Es wird erwartet, dass Winkelmann nach einem knappen Vierteljahr im Amt schonungslos die wirtschaftliche Lage der deutschen Nummer zwei schildert. Sie hatte schon 2015 einen Verlust von 447 Millionen Euro gemacht. Auch 2016 dürfte mit roten Zahlen zu Ende gegangen sein, denn bis September stand unterm Strich schon ein Minus von 317 Millionen Euro.

Bislang hat die arabische Airline Etihad mit millionenschweren Finanzspritzen verhindert, dass ihre Minderheitenbeteiligung Air Berlin zahlungsunfähig wird. Es stellt sich aber die Frage, wie das Unternehmen weiter bestehen kann. Im Gespräch sind ein Verkauf an einen ausländischen Investor oder eine weitere Annäherung an die Lufthansa . Ein Teil der defizitären Flotte wurde bereits an den Lufthansa-Konzern verleast, ein weiterer soll in einem gemeinsamen Ferienflieger der Etihad mit Tuifly aufgehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017