Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Pofalla: Stuttgart 21 ist nicht das Top-Projekt der Bahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Pofalla: Stuttgart 21 ist nicht das Top-Projekt der Bahn

28.04.2017, 16:41 Uhr | dpa-AFX

STUTTGART (dpa-AFX) - Der neue Infrastrukturvorstand der Bahn, Ronald Pofalla, hat die Bedeutung des Bahnprojekts Stuttgart 21 für den Konzern relativiert. "Stuttgart 21 zählt zu den Top-Projekten, aber es ist nicht das Top-Projekt der Bahn", sagte er am Freitag nach der Sitzung des Lenkungskreises zur Neuordnung des Stuttgarter Bahnknotens. Diesen Superlativ erfülle stattdessen die schnelle Verbindung München-Berlin mit Kosten von zehn Milliarden Euro. Das gesamte aktuelle Baustellenvolumen der Bahn betrage 95 Milliarden Euro, berichtete Pofalla. Auf Stuttgart 21 entfallen insgesamt bis zu 6,5 Milliarden Euro.

Der ehemalige Kanzleramtschef Pofalla nahm zum ersten Mal an einer Sitzung des Stuttgart 21-Lenkungskreises teil. Die Bahn will die ersten Züge Ende 2021 durch den neuen Tiefbahnhof rollen lassen. Andererseits sind die Arbeiten zwei Jahre im Verzug, von denen laut Bahn schon eines aufgeholt ist. Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) dringt auf baldige Klärung des Zeitplans.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017